Marketingpreis -

Marketingpreise für das deutsche SHK-Handwerk 2017

Am 15. März 2017 wurden am Galaabend der Si auf der ISH in Frankfurt drei SHK-Unternehmer wieder mit dem „Marketingpreis für das deutsche SHK-Handwerk“ ausgezeichnet. Zudem war es eine besondere Veranstaltung, denn der Marketingpreis feierte 20-jähriges Jubiläum.

Die Fachzeitschrift Si als Initiatorin des Preises würdigt damit Markt- und Kundenorientierung von Handwerksbetrieben der Bad- und Heizungsbranche. Wie immer sind dabei vor allem Ideenreichtum, Kreativität und Kundenbegeisterung gefragt.

Unterstützt haben den „Marketingpreis für das deutsche SHK-Handwerk“, der nun bereits 56. Mal an besondere SHK-Unternehmen verliehen wurde, in diesem Jahr die Unternehmen Buderus Deutschland, BWT, Grundfos und die Messe Frankfurt. Als Medienpartner tritt die Deutsche Handwerks Zeitung auf.

Sechs SHK-Handwerksunternehmen wurden aus den zahlreichen Einreichungen nominiert:

  • Düster Sanitär und Heizungsbau GmbH aus Köln mit „Marketing mit der Kundendatenbank“
  • Adam Koch GmbH & Co. KG aus Oberursel mit „Ausstellungskonzept nach dem Motto weniger ist mehr“
  • Nabenhauer GmbH und Co. KG aus Meßkirch mit „Keine Ausstellung, sondern Wohnlichkeit verkaufen“
  • Stuckenberg Haustechnik aus Auetal mit „Solar speist Wärmepumpe: Autarkie im Altbau“
  • Scheel-Haustechnik GmbH & Co. KG aus Itzehoe mit „Heizung und Wärmeverteilung optimiert: Logger statt Blindflug“
  • Bernd Elvert Heizung & Sanitär aus Geesthacht mit „Zum 20. Firmengeburtstag Heizungen als ‚Special Edition‘“
 

Der „Marketingpreis für das deutsche SHK-Handwerk 2017“ wurde verliehen an:

Marketingpreis 2017_Duester

Düster Sanitär und Heizungsbau GmbH – Marketing mit der Kundendatenbank: Carmen und Uwe Düster aus Köln kommen bei ihrem Unternehmenskonzept ohne Werbung aus, verzichten sogar künftig auf ein Geschäft in Lauflage und konzentrieren sich ganz auf die Zielgruppe der jungen und jüngeren Alten. Sie schöpfen ihre Kunden aus dem Bestand ihrer Kundendatenbank – 1.500 Heizungs-Wartungsverträge finden sich darin. Jede Heizungswartung ist ein Kontakt zu einem langjährigen Kunden und die Möglichkeit, den Bedarf für ein neues Bad vor Ort zu ermitteln.

Einen kurzen Film zu den Preisträgern Carmen und Uwe Düster finden Sie hier.


Marketingpreis 2017_Scheel Haustechnik

Scheel-Haustechnik GmbH & Co. KG – Heizung und Wärmeverteilung optimiert: Logger statt Blindflug“: Der Handwerks-Unternehmer hat einen Datenlogger für Heizungen entwickelt, der Schwachstellen zwischen der handwerklich gefertigten Hydraulik der Wärmeverteilung und dem Industrieprodukt Wärmeerzeuger dokumentieren und abstellen hilft. Das Produkt ist eine klassische Beratungs- und Daten-Interpretationsleistung, die in der Praxis schon Heizungsanlagen um 30 Prozent effektiver arbeiten ließ – und das durch reine Einstellarbeit, ohne Investitionen.

Einen kurzen Film zum Preisträger Scheel finden Sie hier .


Marketingpreis 2017_Elvert

Bernd Elvert Heizung & Sanitär – Zum 20. Firmengeburtstag Heizungen als ‚Special Edition‘: Der dritte Marketingpreis ging an Bernd Elvert aus Gesthaacht und wurde von der Jury bewusst als Aktionsmarketing positioniert: Zum 20-jährigen Bestehen seines Unternehmens hatte Bernd Elvert 20 Heizkessel mit künstlerischen Motiven ausgestattet und in einer Art Kunstauktion an seine Kunden verkauft. Elvert zeigt mit seiner Idee, die in der Region große Aufmerksamkeit erregte, dass Marketing auch auf der Projektebene preiswürdig sein kann.

Einen kurzen Film zum Preisträger Elvert finden Sie hier.



Die Marketingpreisjury, welche die Konzepte bewertet und darüber abgestimmt hat, setzte sich in diesem Jahr aus folgenden Personen zusammen (von links): Georg Reuss, Vertreter der Marketingpreisträger 2016; Lothar Walter, Schulleiter der Heinrich-Meidinger-Schule, der Bundesfachschule für Sanitär- und Heizungstechnik in Karlsruhe; Holger Siegel, Geschäftsführer id pool; Birgit Jünger, Referatsleiterin Betriebswirtschaft/Marketing beim Zentralverband Sanitär Heizung Klima und Maximilian Döller, Juryvorsitzender und Si-Chefredakteur.

Marketingpreis 2017_Jury










Nicht vorenthalten möchten wir Ihnen die Videobeiträge zu den ebenfalls beachtenswerten Konzepten der anderen drei Marketingpreisnominierten 2017:

Den Film zur Nominierung Adam Koch GmbH & Co. KG mit „Ausstellungskonzept nach dem Motto weniger ist mehr“ finden Sie hier.

Den Film zur Nominierung Nabenhauer GmbH und Co. KG mit „Keine Ausstellung, sondern Wohnlichkeit verkaufen“ finden Sie hier .

Den Film zur Nominierung Stuckenberg Haustechnik mit „Solar speist Wärmepumpe: Autarkie im Altbau“ finden Sie hier .

© si-shk.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

Marketingpreis -

Marketingpreise für das deutsche SHK-Handwerk 2016

Am 9. März 2016 wurde auf der SHK Essen am Festabend der Si zum 19. Mal der „Marketingpreis für das deutsche SHK-Handwerk“ verliehen. Hierbei im Vordergrund stehen innovative Marktkonzepte, interessante Denkansätze oder neue Geschäftsideen, die erfolgreiches unternehmerisches Handeln ausmachen und klaren Kundennutzen bieten.

Den Marketingpreis für das deutsche SHK-Handwerk haben in diesem Jahr die Unternehmen Junkers Deutschland, Buderus Deutschland und der Messe Essen unterstützt. Als Medienpartner tritt die Deutsche Handwerks Zeitung auf.

Aus über 25 Einreichungen wurden in diesem Jahr folgende fünf SHK-Handwerksunternehmen nominiert:

  • Georg Reuss aus Schönbrunn-Frenshof mit „Bäderbauer und Autor“
  • Systembad van der Ende GmbH aus Neukirchen-Vluyn mit „Systematisch ohne Fuge“
  • Grüneboom GmbH & Co. KG aus Hamminkeln-Mehrhoog mit „Arbeitswerte statt Stundenlöhne“
  • Schmitz Haustechnik GmbH aus Hillesheim-Bolsdorf mit „Haustechnik – ganzheitlich betrachtet“
  • Michael Richter GmbH & Co. KG aus Reinheim-Georgenhausen mit „Unternehmensqualität und Lebensqualität sichern“
 

Schließlich festgelegt hat sich die Marketingpreis-Jury auf die Konzepte von:

Systembad van der Ende GmbH – Systematisch ohne Fuge: Der erster Preisträger sitzt mit seinem Unternehmen in Neukirchen-Vluyn. Jörn van der Ende hat sich dem Systembad verschrieben und baut Bäder wie aus einem Guss. Dabei setzt er auf ein innovatives Raumgestaltungsmaterial auf Basis großflächiger, fugenlos zusammenfügbarer Wand- und Bodenelemente. Dabei entsteht ein Nassbereich ohne Fliesen und Fugen. Van der Ende sieht das Badezimmer aus einem andern Blickwinkel, geht dabei mit System vor und schafft eine neue, individuelle sowie ganz fugenlose Wohnlichkeit.

SHK_Marketing_Preis_2016_68

Marketingpreisgewinner Jörn van der Ende (2. v. l.) freut sich über die Auszeichnung. Die Laudatio sprach Rainer Busch, Experte für Marketing und Markenführung bei der Bosch Thermotechnik und zuständig unter anderem für die Marke Junkers (rechts). Moderatorin Angelika Demmerschmidt und Si Chefradakteur Maximilian Döller (links) gratulierten.

Einen kurzen Film zum Preisträger  Jörn van der Ende finden Sie hier.

 

Grüneboom GmbH & Co. KG – Arbeitswerte statt Stundenlöhne: Gregor Grüneboom übernahm 1993 das Unternehmen von seinem Vater und weiß heute als zweifacher Meister ganz genau, welche Knöpfe in einem SHK-Unternehmen zu drücken sind. Er hat es geschafft, dass die Arbeitsleistung wieder den Wert hat, der angemessen ist und ihr auch zusteht. Grüneboom erzielt wieder besser Erträge und unterstütz auch andere SHK-Unternehmen dabei, ihre Betriebe moderner und zukunftsorientierter zur führen.

SHK_Marketing_Preis_2016_79

Marketingpreisträger Gregor Grüneboom aus Hamminkeln-Mehrhoog. Die Laudatio hielt Si Chefradakteur Maximilian Döller (links). Moderatorin Angelika Demmerschmidt gratulierte. 

Einen kurzen Film zum Preisträger  Grüneboom finden Sie hier.

Georg Reuss – Bäderbauer und Autor: Mit seinem Buch möchte Reuss zeigen, dass es gerade die Details sind, die ein schönes Bad ausmachen und die Kunst darin besteht, mit einem straffen Budget ein Wohlfühlbad zu realisieren. Er macht Lust auf schöne Bäder und lenkt den Blick auf die Details auf die es ankommt.

SHK_Marketing_Preis_2016_85

Ebenfalls die Auszeichnung mit dem „Marketingpreis für das deutsche SHK-Handwerk“ entgegennehmen durfte Georg Reuss (2. V. r.). Die Laudatio hielt Stefan Weber, Leitung Vertriebsbereich West von Buderus Deutschland (rechts). Moderatorin Angelika Demmerschmidt und Si Chefradakteur Maximilian Döller (links) gratulierten. 

Einen kurzen Film zum Preisträger  Reuss finden Sie hier.

Natürlich nicht vorenthalten möchten wir Ihnen auch die Beiträge der Marketingpreisnominierten Schmitz Haustechnik GmbH aus Hillesheim-Bolsdorf mit „Haustechnik – ganzheitlich betrachtet“ und Michael Richter GmbH & Co. KG aus Reinheim-Georgenhausen mit „Unternehmensqualität und Lebensqualität sichern“.

Den kurzen Film zur Nominierung Schmitz finden Sie hier.

Den kurzen Film zur Nominierung Richter finden Sie hier.

 

Marketingpreis 2016 Jury

Die Marketingpreis-Jury setzte sich in diesem Jahr zusammen aus (v. l.): Alexander Esters, Ausbildungsleiter der Alois Müller GmbH und Vertreter der Marketingpreisträger 2015; Udo Herrmann, Buchautor und Erfolgstrainer für Handwerksbetriebe; Peter Schlüter, Rechtsanwalt und Geschäftsführer Recht des Fachverband Sanitär Heizung Klima Nordrhein-Westfalen; Holger Siegel, Geschäftsführer id pool und Maximilian Döller, Juryvorsitzender und Si-Chefredakteur.

© si-shk.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Marketingpreis -

Marketingpreis für das deutsche SHK Handwerk 2015

Wie immer geht es um innovative Marktkonzepte, interessante Denkansätze oder neue Geschäftsideen, die erfolgreiches unternehmerisches Handeln ausmachen und klaren Kundennutzen bieten. Der Marketingpreis für das deutsche SHK Handwerk wurde in diesem Jahr auf der Weltleitmesse ISH in Frankfurt im Rahmen eines Si-Galaabends verliehen.

Aus an die 30 Einreichungen wurden in diesem Jahr fünf Unternehmen nominiert:

  • Badmanufaktur Thomas Roth KG aus Wiesbaden mit „Premium-Bäder und Accessoires“
  • Alois Müller GmbH aus Memmingen mit „Energie im Fokus“
  • Andreas Langkowski GmbH aus Bernau mit „Servicemodul für Heizungsanlagen“
  • Beckmann Bad aus Flensburg mit „Die Bäderwerft: Ein Planungsmodul“
  • Stuckenberg Haustechnik aus Auetal mit „Energie PLUS Haus in Massivbauweise“

Die Marketingpreis-Jury hat schließlich folgende drei Konzepte gekürt:

Firma Beckmann Bad – Bäderwerft aus Flensburg: Der erste Preisträger ist ganz im Norden Deutschlands, in Flensburg zu Hause. Dort findet sich die Bäderwerft von Udo Beckmann, mit der er auch seine handwerkliche Berufung wiedergefunden hat. Denn der Handwerksmeister entfloh vor einigen Jahren der Hektik und dem Stress des beruflichen Alltags und wagte den Neuanfang als Bäderstylist. Vom Vorentwurf und der ersten Vorkalkulation über Beratung und Planung bis hin zur Ausführung, Bauüberwachung und schlüsselfertigen Übergabe, gibt es nur einen Ansprechpartner und das ist Udo Beckmann. Interessant dabei, er baut seinen Kunden schon vorab ihr Bad im Modell und Originalgröße.

MP 2015 Preistraeger Beckmann Bad
-

Einen kurzen Film zum Preisträger Beckmann finden Sie hier.

Firma Andreas Langkowski GmbH aus Bernau: Der zweite Preisträger machte sich vor fast 20 Jahren als Ein-Mann-Betrieb selbstständig und führt heute erfolgreich ein Handwerksunternehmen mit rund 25 Mitarbeitern in Bernau bei Berlin. Professionelle Dienstleistung in nahezu allen SHK-Segmenten hat für Andreas Langkowski oberste Priorität. Diese geht sogar so weit, dass er selbst ein allgemein vorherrschendes Problem in der Heizungstechnik anpackt. Nämlich, wie bekomm ich so einfach wie nur irgendwie möglich die Luft aus der Heizungsanlage? Die Lösung hat er gefunden und bietet damit seinen Kunden großartige Vorteile.

MP 2015 Preistraeger Andreas Langkowski
-

Einen kurzen Film zum Preisträger Langkowski finden Sie hier.

Firma Alois Müller GmbH aus Memmingen: Als die gelbe Kraft mit Energie im Fokus bezeichnet sich der dritter Preisträger des Marketingpreis für das deutsche SHK-Handwerk 2015. Energie und Nachhaltigkeit sieht man als die zukunftsträchtigste Branche überhaupt, mit einer unschlagbaren beruflichen Perspektive für die Zukunft. Eine Perspektive, welche die Alois Müller GmbH jungen Menschen auf beindruckende Weise in ihrer eigenen Ausbildungswerkstatt näher bringt – mit Begeisterung gegen den Fachkräftemangel.

MP 2015 Preistraeger Alois Müller GmbH
-

Einen kurzen Film zum Preisträger Müller finden Sie hier.

Nicht vorenthalten möchten wir die Beiträge der Badmanufaktur Thomas Roth KG aus Wiesbaden mit „Premium-Bäder und Accessoires“ und von Stuckenberg Haustechnik aus Auetal mit „Energie PLUS Haus in Massivbauweise“:

Den kurzen Film zur Nominierung Roth finden Sie hier.

Den kurzen Film zur Nominierung Stuckenberg finden Sie hier.

© si-shk.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Marketingpreis -

Marketingpreis für das deutsche SHK Handwerk 2014

Marketing ist Kundenorientierung und genau dafür werden Handwerksunternehmen von Si ausgezeichnet. Der „Marketingpreis für das deutsche SHK-Handwerk“ würdigt innovative Konzepte zur Kundenansprache rund um Bad- und Heizungsbau. Er wurde in diesem Jahr im Rahmen der SHK Essen verliehen.

Die Marketingpreis-Jury hat folgende drei Konzepte gekürt:

Firma Schmoll + Sohn aus Nürnberg: Das über 100 Jahre alte Familienunternehmen stand vor der Herausforderung, auch designorientierte Komplettbadkonzepte anbieten zu wollen. Die Erkenntnis, dass dies sowohl speziell geschulte Mitarbeiter als auch einen anderen Firmenauftritt erforderlich macht, führte zur Gründung des Badstudios „Illini“. Das Zwei-Marken-Konzept wurde von der Fachjury ausgezeichnet.

Marketingpreis 2014_1
-

Einen kurzen Film zum Preisträger Schmoll + Sohn finden Sie hier.

Christian Plank aus Übersee am Chiemsee: Er hatte beinahe die Lust am Selbstständigsein im Handwerk verloren. Der Preiskampf im Ausschreibungsgeschäft verleidete Plan die Lust an der guten Leistung. Schließlich sattelten der Handwerksmeister und seine Frau entnervt um auf ein hochwertiges Komplettbadkonzept mit eigener Ausstellung – jetzt sind nicht nur die Kunden begeistert, sondern es stellt sich auch Arbeitszufriedenheit beim Unternehmer-Ehepaar ein. Ein beachtlicher Erfolg im Bau hochwertiger Badezimmer.

Marketingpreis 2014_2
-

Einen kurzen Film zum Preisträger Plank finden Sie hier.

Firma Henrich Schröder aus Bielefeld: Der Heizungsbauer macht in seinen Ausstellungsräumen Wärme erlebbar. Auch der technische Laie bekommt hier Konzepte wie Erdwärme oder Pelletsheizung schlüssig und unkompliziert erklärt. Die Exponate und die Beratung überzeugen durch Kompetenz und Einfachheit – und wecken beim Kunden Interesse für zuweilen als schnöde empfundene Haustechnik-Themen.

Marketingpreis 2014_3
-

Einen kurzen Film zum Preisträger Schröder finden Sie hier.

© si-shk.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten