Aktuelles -

3D-Badplanung jetzt auch unterwegs möglich

Mit seinem 3D-Badplaner will es Vigour seinen Kunden ermöglichen, sich an das Thema Badezimmer Schritt für Schritt heranzutasten, bevor die Profis aus der Fachschiene ans Werk gehen. Das Tool ist nun auch als App und damit von unterwegs über das Smartphone nutzbar.

Sobald die App im App Store bzw. über den Google Play Store heruntergeladen ist, kann die Planung starten. Nutzer geben die Raummaße ihres Badezimmers ein und legen die Positionen der Fenster, der Tür sowie der Anschlüsse fest. Auch Fliesen und Wandbeläge können Nutzer im virtuellen Bad ganz nach ihrer Vorliebe auswählen. Die bevorzugten Produkte aus den Designlinien des Herstellers lassen sich per Drag-and-Drop an den gewünschten Platz ziehen. Soll es eher die freistehende Wanne oder die begehbare Dusche sein, die Aufsatzschale mit den Designarmaturen oder der Waschtisch für die ganze Familie? Alle Ideen und Wünsche lassen sich laut Anbieter mit dem 3D-Badplaner umsetzen. Als Marke für das ganze Bad bietet Vigour nach eigenen Angaben die gesamte Produktpalette vor der Wand und ermöglicht darüber hinaus die Auswahl einer großen Anzahl dekorativer Elemente.

3D-Badplanung vor dem Gespräch mit dem Fachhandwerk

Ist die Planung abgeschlossen, kann der Nutzer sein Badezimmer in 3D betrachten. Anschließend führt der Weg direkt in die Fachschiene. Schließlich werden sämtliche Produkte von Vigour exklusiv über den Fachgroßhandel und das konzessionierte Fachhandwerk vertrieben.

www.vigour.de

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter