Ausgabe 12/2017
Editorial
Branche
Sanitär

Interview mit Dr. med. Stefanie Gurk» Was bedeutet Barrierefreiheit im Bad? «

Seit ihrer Gründung im Jahr 2013 propagiert die Aufklärungskampagne Aktion Barrierefreies Bad (ABB), dass sich das Bad dem Nutzer anpassen soll und nicht umgekehrt. Wie ein barrierefreies Bad aussehen sollte und wie sich der Bedarf verschiedener Nutzergruppen auf die Ausstattung auswirkt, beantwortet Dr. Stefanie Gurk. mehr

Zusatzumsätze in nur einem TagGäste-WC modernisieren

Kleine Gästebäder und Gäste-WCs führen oft ein wenig ­beachtetes Dasein. Dabei bieten sie durchaus Möglichkeiten, mit cleveren Lösungen und ­geringem Personal- und Zeitaufwand, Zusatzumsätze für das Handwerk zu generieren und für zufriedene Kunden zu sorgen. mehr

Neue Kollektion FinionSmarte Features im Bad

Villeroy & Boch setzt nicht nur auf hochwertiges und form­schönes Design, sondern auch auf den neuesten Stand der Technik. Die Erleichterung des Alltags und die Steigerung der Lebensqualität durch die Integra­tion von Smart-Home-Features ist dabei das Ziel. mehr

Individuelle und attraktive LösungenNeue Komfortzentren

„Über Design und persönlichen Style kann man diskutieren, über Qualität und Funktionalität nicht“, lautet das Credo bei Conform Badmöbel. Und so versteht man die aktuellen Innovationen auch als Ausdruck des immerwährenden Bemühens um Perfektion in Ausführung und Komfort. mehr

Bad-Trends„Barrierefrei goes Design“

Selbstständig bleiben und im ­eigenen Zuhause alt werden ist für viele ein großer Wunsch für die Zukunft. Vor allem, wenn es um die Körperhygiene geht, möchte man möglichst lange eigenverantwortlich und selbstbestimmt handeln. Barrierefreie Bäder unterstützen hierbei und bieten höchsten Komfort. mehr

Duschlösungen für kleine und knifflige BadsituationenKlein, aber fein

Kleine Bäder erfordern eine durchdachte Raumaufteilung und -ausstattung, damit der Raum optimal genutzt werden kann. Kermi bietet zahlreiche Duschlösungen an für kleine und knifflige Badsituationen, je nach Bedarf und Anforderung des Nutzers. mehr

Kleine Grundrisse erfordern kompakte FormgebungMinimaler Platz mit ­maximaler Wirkung

Beengte Verhältnisse bedeuten keineswegs beschränkte Gestaltungsfreiheit. Denn, wie Duravit zeigt, werden mit einer kreativen Raumaufteilung auch kleine Räume wie Gästebäder und -WCs zum großen Badereignis. mehr

Heizung

Flüssiggas» Ein sicherer Brennstoff «

Fragen über die Sicherheit, das Regelwerk und technische Neuerungen im Bereich Flüssiggas beant­worten Thomas Heumann, Verkaufsleiter, und Gunnar Schenke, Verkaufsingenieur der Progas GmbH in Dortmund. mehr

Hallenheizung mit stufenlos modulierenden DunkelstrahlernMehr Wärme, weniger Verbrauch

Damit die Mitarbeiter an den 26 Toren im Verteilerzentrum der Drogeriemarktkette dm in Waghäusel auch im Winter nicht frieren müssen, wurden stufenlos modulierende Dunkelstrahler ­installiert. Das Konzept der Schwank GmbH spart im ­Jahresdurchschnitt trotz 147 kW Mehrleistung knapp 26 % ­Energie ein. mehr

Modernisierung mit leistungsstarken, kompakten KesselnSportliche Heizleistung

Im 14. Obergeschoss der Duisburger Sportschule Wedau wurden im laufenden Betrieb sechs kompakte Gas-Brennwertkessel Trigon XL 500 der Elco GmbH eingebaut. Das zentrale Heiz­system versorgt über Nahwärmeleitungen die gesamten Liegenschaften der Sportlehrstätte mit Heizwärme und Warmwasser. mehr

Energetische Sanierung: 2. Teil Kraft-Wärme-KopplungSmart Home statt Supermarkt

Der Architekt Alexander Maier hat in Mainz einen alten Super­markt zu einem Wohn- und Geschäftshaus umgebaut. Ein wesentliches Ziel bei der Sanierung bestand auch darin, den Autarkiegrad bei der Energieversorgung zu maximieren. Im ersten Artikel (Si 9/2017, Seite 36/37) der zweiteiligen Serie standen die Photovoltaikanlage und der Stromspeicher im Vordergrund, nun geht es um das Mini-BHKW. mehr

Komplettpakete von TecalorGenormte Wärmepumpen-Planung

Die Tecalor GmbH hat für ­ihre Luft-Wasser-Wärmepumpen­serie TTL fünf Komplettlösungen zusammengestellt, die den Anforderungen der ­neuen Richtlinie VDI 4645 ­gerecht werden. mehr

Lüftung & Klima

Ausweg für den zweiten RettungswegSicherheitstreppenräume im Bestand

Im März 2017 hat der Bundestag der Novelle des Baurechts zugestimmt. Als weiteres städtebau­liches Planungsinstrument ist nun das „Urbane Gebiet“ hinzugekommen. Es soll unter anderem die Nachverdichtung in Städten mit hohem Wohnungsbedarf vereinfachen. Die Wirtschaftlichkeit, Bestandsgebäude aufzustocken, ist gegeben, wie eine wissenschaftliche Studie nachweist. Auch Forderungen des Brandschutzes, zum Beispiel die Frage nach dem zweiten Rettungsweg, lassen sich oft recht einfach ­lösen – mit der Einrichtung eines Sicherheitstreppenraums durch eine elektronisch geregelte ­Differenzdruckanlage. mehr

Installation & MSR

Werden Sie Pumpentester!

Seit fast einem halben Jahr macht nun schon Sulzer deutschlandweit regelmäßig beim Sanitär- und Heizungsgroßhandel Station, um unter anderem seine Robusta-Serie vorzustellen. Mit der ­„Robusta Offensive“ möchte man Großhändlern und SHK-Fachbetrieben die Vorteile der Tauchmotorpumpen aufzeigen. Nun gibt es auch die Möglichkeit zum persönlichen Pumpentest. mehr

Teil 2: Umsetzung der hygienischen Anforderungen im Bereich der HauptverteilungsleitungenWie die Rohrleitungs­führung die Trink­wasserhygiene beeinflusst

Der Erhalt der Trinkwasserhygie­ne in häuslichen wie in öffentlich-gewerblichen Trinkwasserinstallationen hängt von einer Vielzahl unterschiedlicher Faktoren ab. Teil 1 des Beitrags (Si-Ausgabe 11-2017) hat bereits die hygienischen und normativen Anforderungen an eine Trinkwasserinstallation beschrieben und deutlich gemacht, welche Zielsetzungen sich daraus für die technische Umsetzung ableiten lassen. In dem folgenden Beitrag wird nun erläutert, wie sich der konstruktive Aufbau einer Trinkwasserinstallation auf die hygienisch relevanten Rohrnetzparameter auswirkt. mehr

CTX und Sanco: Heizungs- und TrinkwasserleitungenLanglebige Kupferrohr­installation

„Wir lernen nicht für die Schule, sondern fürs Leben“. Diesen viel zitierten Spruch haben die Schüler der Grundschule Nord im süddeutschen Vöhringen sicherlich auch schon gehört. Doch richtig gut lernen lässt es sich nur mit ausreichend Platz und optimalen raumklimatischen Bedingungen. mehr

Power-to-Heat-TechnologieKabel statt Rohre

Reinhard Hofstätter, der den ­internationalen Vertrieb der oberösterreichischen my-PV GmbH leitet, plädiert dafür, die Vorteile der Warmwasser­bereitung mit Solarstrom im Wohnungsbau zu nutzen. Hier gibt er einen Einblick in die Power-to-Heat-Technologie. mehr

Durchlauferhitzer-PrinzipDas hundertjährige KfW-55-Haus

In einer alten Dorfschule in der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft sorgt eine Wärmepumpe in Kombination mit einer Frischwarmwasserbereitung der varmeco GmbH für Komfort, ­Hygiene und Effizienz. mehr

Aktuelles

vor Ort    Öl-Symposium von IWO und ZVSHKRuf nach Anreizen

Die Klimaschutzziele sind am ehesten in einem technologieoffenen Wettbewerb um die geeignetsten Lösungen zu erreichen. Ölbasierte Heizungssysteme und neue CO2-neutrale flüssige Brennstoffe sollen ­künftig einen wichtigen Beitrag dazu leisten, lautete der Tenor auf dem 8. Öl-Symposium in Hamburg. mehr

vor Ort    FirmenjubiläumKein bisschen müde

Die Roth Industries GmbH feierte Ende Oktober ihren 70. Geburtstag. Das Familienunternehmen blickt auf eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung zurück und sieht sich für die Zukunft gerüstet. mehr

Erste RMB/Energie-Niederlassung eröffnetMehr Kundennähe

Der norddeutsche Hersteller von Premium-Blockheizkraftwerken RMB/Energie GmbH feierte Mitte November 2017 in Rosenheim die Einweihung der Niederlassung Süd. mehr

vor Ort    15. Forum WärmepumpeSchlüsseltechnologie für den Wärmemarkt

Der Bundesverband Wärme­pumpe (BWP) lockte am 23. und 24. November rund 160 Teilnehmer, vornehmlich aus der Industrie, aber auch aus Wissenschaft, Politik und dem Handwerk nach Berlin. mehr

Zuschüsse für Heiztechnik mit erneuerbaren EnergienZuerst den MAP-Antrag stellen

Das Bundeswirtschaftsministerium rät Handwerkern, ihre Kunden über eine wichtige Änderung bei der staatlichen Förderung (Marktanreizprogramm) zu informieren: Bevor Eigenheimbesitzer ab dem 1. Januar 2018 einen Handwerker mit einer Heizungsmodernisierung beauftragen, müssen sie den Antrag für den Zuschuss beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) stellen. mehr

aquatherm rüstet sich für künftiges WachstumInvestitionen und weitere Umbaupläne

Die aquatherm GmbH mit Sitz in Attendorn gab Mitte Oktober 2017 den Umbau seines ehemaligen Extrusionsgebäudes bekannt. 2,4 Mio. Euro investiert der Hersteller von Polypropylen-Rohrleitungssystemen für den Anlagenbau und die Haustechnik in die Modernisierung und den anteiligen Neubau des ­Hallenkomplexes, der künftig die ­Spritzgießproduktion beherbergen wird. mehr

vor Ort    Veranstaltung zur GebäudeplanungFaszination Digitalisierung

Grundfos versammelte am 7. No­vember in Frankfurt am Main hochkarätige Experten zur ihrer ersten „Planer Convention“, um dem Thema „Smarte Gebäudeplanung 4.0“ von unterschiedlichen Seiten auf den Grund zu gehen. mehr

Büro & Baustelle

Schutzhüllen für BaupläneImmer leserlich

Die robusten Planschutzhüllen der Böck Staubschutzsysteme KG sorgen für eine langlebige Nutzung von Bauplänen am Einsatzort. mehr

Personalführung und BildungDer Mensch im Mittelpunkt

Mit einem guten Arbeitsklima, einer hochwertigen Ausstattung mit Arbeitsmitteln und einem kooperativen Miteinander gelingt es der Gebr. Becker GmbH, gute Mitarbeiter zu finden und lange an das TGA-Unternehmen zu ­binden. mehr

Neues Internetportal zur HeizungsmodernisierungVon Heizungsbauern für Heizungsbauer

Anfang April startete in Baden-Württemberg die Internetplattform „thermregio.de“. Das neue Onlineportal soll Heizungsfirmen helfen, regionale Kundenanfragen zu generieren und herstellerneutrale Angebotsvorschläge zu erstellen. mehr

Zeitmanagement für Führungskräfte» Mit MeTime bewusste Zeit schaffen «

Unternehmer, Trainer und Autor Thomas Graber über sein neues Buch „MeTime – eine Philosophie für mehr Lebensqualität“. Darin gibt er Tipps, um im immer schneller und hektischer werdenden Alltag bestehen zu können. mehr

Si Spezial

„Best of SHK Award 2018“Wählen Sie Ihre Favoriten

„Si – das Fachmagazin für ­SHK-Unternehmer“ hatte die SHK-Industrie wieder aufgerufen, ihre besten Marketingkonzepte und/oder Produktlösungen ins Rennen um den „Best of SHK Award“ zu ­schicken. Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie alle Einreichungen, die sich für 2018 der großen ­„Si-Leserwahl“ stellen. mehr

Si-Thema

Teil 2: Si GIPFELTREFFEN 2017Vier, die wissen, wie es geht

Dass die digitale Welt im Handwerk und in der SHK-Branche zahlreiche Chancen ermöglicht, ist längst bekannt. Zahlreiche Tipps und Tricks dazu gab es auf dem Si GIPFELTREFFEN im Oktober im Bauwerk in Köln. Unter anderem bot auch die Dialogrunde zwischen Si-Chefredakteur Maximilian Döller und vier Gewinnern des „Marketingpreis für das deutsche SHK-Handwerk“ der vergangenen Jahre Praxisbeispiele für erfolgreiche Betriebe. Hier ging es um Probleme der Branche sowie erprobte Lösungsansätze. mehr

Pfiffikus

Integration von FlüchtlingenWeihnachten mit Leila und Bassam

Ich kenne eigentlich keinen Handwerksbetrieb, der nicht Nachwuchs sucht, grübelt der Pfiffikus über die eigene ­Misere. Dass gleichzeitig Jugendlichen in Flüchtlingsunterkünften die Decke auf den Kopf fällt, ist da nur schwer zu ertragen. Lange hatte der Pfiffikus mit sich gerungen: Er war skeptisch, einen Flüchtling in seinen Betrieb mehr

Alle Hefte ab 2007: Zum Heftarchiv