Büro & Baustelle -

Abgasmessgerät für Gas- und Ölfeuerungen

Schlank, noch robuster, leicht und griffig, angenehm in der Hand – das ist das neue Abgasmessgerät Dräger FG7500, das nach DIN EN 50379 Teil 1 und Teil 2 zugelassen ist.

Das intelligente Hochleistungs-Abgasmessgerät Dräger FG7500 für Service- und Wartungsarbeiten an Gas- und Ölfeuerungen überzeugt durch innovative Technik. Der hochauflösende Farb-Touchscreen sorgt mit dem neuen Bedienkonzept für einfache Handhabung. Die Gerätesoftware bildet eine optimale Einheit mit der App Dräger mCon, was z. B. die Weiterverarbeitung der Messergebnisse erleichtert. Zudem kann es ganz bequem mit einer Hand bedient werden.

Leichtes Handling

Neben der besonders guten Ergonomie des Gerätes ermöglicht das innovative Sondensystem schnellere Arbeitsabläufe. Ein Stecksystem sorgt für ein leichtes Handling und einen schnellen Austausch der Sonden. Die neue Anschlusstechnik garantiert einen noch einfacheren Anschluss von Zubehör, z. B. für Druckmessungen. Die Gasaufbereitungspatrone ist schützend im Gerät untergebracht. Durch ein innovatives Stecksystem ist sie ganz einfach hinauszuziehen, so dass die Reinigung und der Austausch des Filtermaterials schnell vorgenommen werden kann.

Digitale Abgassonde mit LED

Die digitale Abgassonde besitzt LEDs: Die grüne LED signalisiert dabei die Einsatzbereitschaft der Sonde. Eine durchgängig orange leuchtende LED zeigt den Kernstrom an. In der Abgassonde ist zudem ein Sensor für die Kaminzugmessung integriert.

Eine App für alle Dräger MSI Geräte

Für Mobilität sorgt dabei die App Dräger mCon. Diese erlaubt den Zugriff auf alle aktuellen Messergebnisse. Über Bluetooth, dass das FG7500 standardmäßig bietet, werden alle Daten direkt vom Messgerät auf das Smartphone oder Tablet übertragen. Schnell und einfach sind Messprotokolle erstellt und per E-Mail versendet.

www.draeger-msi.de

Verwandte Inhalte
© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter