Das Fachmagazin für SHK-Unternehmer -

Ausbildung bei der GC-Gruppe überdurchschnittlich

Als gefragter Arbeitgeber bietet die GC-Gruppe viele abwechslungsreiche Herausforderungen und zugleich spannende Alternativen zum Studium. Eine Azubiquote von etwa 12 % und damit deutlich über dem Branchenschnitt von 7,2 % unterstreicht den Fokus des Marktführers, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst auf das Berufsleben vorzubereiten – getreu dem Motto „fordern und fördern“.

Die Auszubildenden von heute sind die erfahrenen Kolleginnen und Kollegen von morgen. Insgesamt bildet die GC-Gruppe derzeit rund 2.300 Azubis aus. Seit Jahren mit steigender Tendenz. Angehende Berufskraftfahrer, Fachlageristen, Fachkräfte für Lagerlogistik oder Auszubildende zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel beginnen beim Großhändler ihre berufliche Laufbahn. Mit Erfolg. Die Übernahmequote liegt bei über 90 %.

  • Zweistellige Azubiquote belegt Fokus auf Ausbildung
  • Mehr als 90 % werden übernommen
  • Auszeichnungen in ganz Deutschland

Vom Azubi zum Chef

„Unsere Partnerhäuser übernehmen mit der Förderung des Nachwuchses gerne Verantwortung in den Regionen und zeigen, dass es Alternativen zum Studium oder auch attraktive Kombinationsmöglichkeiten gibt. Wir fördern und fordern unsere jungen Mitarbeiter, schenken ihnen Vertrauen und ermöglichen in dieser spannenden und zukunftssicheren Haustechnik-Branche den Blick über den Tellerrand. Auch eine Entwicklung vom Azubi zum Chef ist in unserer Gruppe möglich. Das zeigen die Karrieren verschiedener persönlich haftender Gesellschafter wie Hardt Hoffmann von der SHT Dresden, Thomas Buschmann von Cordes & Graefe Osnabrück oder die von Olaf Scholz bei der Rath KG“, sagt Heike Schirm, Personalentwicklerin der GC-Gruppe.

Qualitative Ausbildung

Quantität ist dabei nur die eine Seite der Medaille. Denn gerade die Qualität der Ausbildung macht den Unterschied und liegt der Gruppe und ihren Ausbildern besonders am Herzen. So ist das GC-Partnerhaus Bär & Ollenroth in diesem Jahr von der IHK Berlin und der Handwerkskammer Berlin zum besten Ausbildungsbetrieb der Hauptstadt gewählt worden. Cordes & Graefe Osnabrück erhielt von der Arbeitsagentur das Ausbildungszertifikat 2016/2017 als vorbildlicher Ausbildungsbetrieb. Ehrungen wie die DGH-Wahl eines Auszubildenden von Gienger München als bester Azubi zeigen, dass die GC-Gruppe hier auf dem richtigen Weg ist.

Heike Schirm: „Azubi-Verantwortliche nehmen sich in den Partnerhäusern viel Zeit, um die individuellen Stärken ihrer jungen Kolleginnen und Kollegen gezielt zu fördern. Sie sind Ausbilder aus Leidenschaft und solche Auszeichnungen nicht zuletzt Ausdruck ihrer erfolgreichen Arbeit. Durch den Austausch der Partnerhäuser untereinander entsteht zudem ein wertvoller Ideenpool, der die Ausbildung in jedem einzelnen Unternehmen zusätzlich stärkt.“

www.gc-gruppe.de

© si-shk.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen