Aktuelles -

Austauschaktion: Mögliche Undichtigkeit von Ventilen

Die Qualitätssicherung der GOK Regler- und Armaturen-Gesellschaft mbH hat eine Undichtigkeit an zwei Typen von Kupplungsventilen für Flüssiggasanwendungen festgestellt. Als Vorsichtsmaßnahme fordert der Hersteller alle Anwender auf, die betroffenen Ventile austauschen zu lassen.

Einsatzfelder der Kupplungsventile sind industrielle Flüssiggasanlagen, Freizeitfahrzeuge wie Caravans und Wohnmobile sowie private und gewerbliche Flüssiggasanlagen, teilte die GOK am 27. Februar mit.

Die Austauschaktion umfasst Kupplungsventile mit den folgenden Typenkennzeichnungen:

  • Kupplungsventil Typ SKU 03415
  • Abzweig-Kupplungsventil Typ SKU 03420
  • sowie das in C-Gas-Außensteckdosen des Herstellers ABL verbaute Kupplungsventil

Betroffen sind Ventile aus dem Produktionszeitraum Januar 2016 bis Januar 2017 mit einer gelben Griffkappe und folgender Codierung auf dem Ring: „01.2016“ bis „01.2017“.

Gasverpuffung unter Umständen möglich

Die Undichtigkeit kann laut GOK zur Folge haben, dass unkontrolliert Gas aus den betroffenen Produkten entweicht. Unter ungünstigen Umständen kann dies zu einer Gasverpuffung und zu Verletzungen führen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind keine Schadensfälle bekannt, heißt es aus dem unterfränkischen Marktbreit.

Weil die Sicherheit der Anwender oberste Priorität habe, sei nach Unternehmensangaben die Entscheidung getroffen worden, alle möglicherweise betroffenen Produkte auszutauschen, obwohl die Wahrscheinlichkeit einer Undichtigkeit des einzelnen Produkts gering ist. GOK unterstützt die betroffenen Anwender bei der Austauschaktion und sichert ein anwenderfreundliches Vorgehen zu. Mitarbeiter des Herstellers beraten und geben Handlungsempfehlungen, welche Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen sind und wie der Austausch erfolgt.

www.gok-online.de

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter