Büro & Baustelle -

Badplanungswettbewerb geht in die 22. Runde

Die SHK AG ruft ihre Mitglieder zum 22. Wettbewerb „Badplanung in der Praxis“ aus, der diesmal unter dem Motto „Urlaub im Bad“ steht. Gemeint sind keine Imitationen von Bädern, die man auf Reisen gesehen hat, sondern Bäder, die dieses unbeschwerte Gefühl von Freizeit und Urlaub vermitteln sollen. Ab sofort können sich Mitglieder der SHK-AG um den Rang als Badplaner 2019 bewerben, Einsendeschluss ist der 1. Februar 2019.

Auf den Internetseiten www.badwettbewerb.de erläutert die Handwerkskooperation sämtliche Teilnahmebedingungen und Formulare zum Wettbewerb. Pro Firma dürfen maximal drei Bäder eingereicht werden, die in den vergangenen drei Jahren gebaut wurden. Die Jury, Fachleute der Bad-Branche und der SHK-Geschäftsstelle, bewertet die Planungsidee, die Lösungsansätze, die Funktionalität, die Kreativität in der Umsetzung und die Gestaltungsqualität des eingereichten Bades.

Bildrechte klären

Wichtig: Die Kunden der eingereichten Projekte müssen damit einverstanden sein, dass Bilder ihres Bades für Veröffentlichungen verwendet werden. Bilder des Wettbewerbsbades dürfen nicht vor der Preisverleihung publiziert werden. Teilnehmer übertragen der SHK AG das Erstveröffentlichungsrecht für ihre Bad-Bilder samt Story in den Medien (z. B. im BADmagazin, in den BADinspirationen und in der Lifestyle- und Wohnpresse).

Marketingpaket für den Gewinner

Jeder Teilnehmer des Badplanungswettbewerbs erhält von der SHK AG ein kleines Marketingpaket. Die Gewinner dürfen sich darüber hinaus über weitere Marketingunterstützungen freuen.
Die Werbemittel sind praxiserprobt und werden durch einen Leitfaden ergänzt, der zeigt, wie die einzelnen Marketing-Werkzeuge am besten eingesetzt werden.

www.shknet.de

© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter