Aktuelles -

BDH kooperiert mit Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum

Der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) engagiert sich als Kooperationspartner im Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen. Damit will der Verband seine Aktivitäten rund um das Thema Building Information Modelling (BIM) vorantreiben.

Das Kompetenzzentrum ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördertes Projekt, das kleine und mittlere Unternehmen sowie Handwerksbetriebe bei der Digitalisierung und beim Einstieg in BIM unterstützt. Konkret bietet das Kompetenzzentrum Vorträge, Schulungen und verschiedene Veranstaltungsformate für den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung der Partner an. „Mit der Kooperation wollen wir den Wissenstransfer rund um das Thema BIM im Sinne unserer Mitglieder stärken“, so Ralf Kiryk, BIM-Projektleiter im BDH. Ziel des Kompetenzzentrums ist es außerdem, die Angebote aller am Projekt beteiligten Partner auf der Website www.kompetenzzentrum-planen-und-bauen.digital zu bündeln.

Building Information Modeling erhöht Planungssicherheit

BIM ist die zeitgemäße Arbeitsmethode für das Planen, Erstellen und Betreiben von Bauwerken. Die Methode basiert auf der aktiven Vernetzung aller Beteiligten über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks. Mit Hilfe digitaler Daten im Format der VDI 3805 können innerhalb eines BIM-Modells die beteiligten TGA-Gewerke koordiniert, die Planungssicherheit erhöht und kritische Punkte schneller überprüft werden (z. B. Kollisionsprüfung). Diese digital optimierten Abläufe minimieren den Arbeits- und Kostenaufwand innerhalb eines Projektes. Damit dies auch international Anwendung finden kann, wird derzeit die VDI 3805 in die EN ISO 16757 überführt. Weitere Informationen unter www.vdi3805.eu oder Datensätze unter www.bim4hvac.com.

www.bdh-koeln.de

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter