Zweifel an der Sicherheit: Kunststoffrohre in der Gas-Hausinstallation

In Deutschland sind seit einigen Jahren Kunststoffrohrleitungen in der Gas-Hausinstallation zugelassen. Jetzt meldet ein Sachverständiger Zweifel an, „ob die Sicherheitskette in einem realen Brandfall auch tatsächlich greifen wird.“ Matthias Hofmann ist unter anderem von der Handwerkskammer für München und Oberbayern öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Gas- und Wasserinstallateurhandwerk. Er schreibt, dass „offene Fragen bezüglich der Brand- und Explosionssicherheit von Kunststoffrohren in der Gas-Hausinstallation bestehen“ und sieht sich „in der beruflichen Pflicht, seine Überlegungen öffentlich zu machen, so dass jeder Fachmann sich selbst eine Meinung darüber bilden kann.“ Seine Stellungnahme ist auf www.svmh.de in der Rubrik „Download“ veröffentlicht.

Wie ist Ihre Meinung? Bergen Kunststoffrohre in der Gas-Hausinstallation ein Sicherheitsrisiko, oder sind sie genau so sicher, wie Rohre aus anderem Material?