DIN 1988: Eine Norm, zwei Kommentare

ZVSHK und DVGW arbeiten bezüglich Kommentierung der neuen DIN 1988 (Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen) nicht mehr zusammen. Das ist schlecht, denn nun wird es zwei Kommentare zu einer Norm geben. Worauf beruft sich dann zum Beispiel ein Gutachter? Diese Entwicklung macht auch die Industrie nicht gerade glücklich. Deren Vertreter in den Ausschüssen haben nun doppelte Arbeit und eine weitere Aufgabe: dafür zu sorgen, dass sich die beiden Werke inhaltlich nicht widersprechen.

Mit dem Kommentar zum Teil 500 (Druckerhöhung) ist der ZVSHK vorgeprescht. Zu der Fachmesse Wasser in Berlin in der ersten Maiwoche wird der DVGW voraussichtlich nachziehen und ebenfalls einen Teil seiner Kommentierung veröffentlichen. Dann beginnt der Wettlauf, wessen Kommentare sich im Markt durchsetzen werden. Die Kommentare des ZVSHK sind nach eigener Aussage praktikabler, der DVGW hat in der gesamten technischen Fachwelt und auch im Ausland das höhere Gewicht.

Wonach werden Sie sich bei Ihrer Arbeit richten? Wessen Schulungen werden Sie besuchen? Denn eines ist klar: Die Überwachung und Überprüfung von Trinkwasser-Installationen werden in Zukunft strenger werden.