Kratzer wegstreicheln und Beulen ausmassieren

Pfiffikus_0114

Demontiert in Garagen rumhängen oder sich in den Lagerräumen von Kfz-Werkstätten verkriechen? Dachte der Pfiffikus bisher auch. Aber von wegen. Die Wahrheit sieht ganz anders aus: Sommerreifen verbringen die kalten Wintertage im Reifen- und Autowellness Center in Oyten. Wenn man dem Firmennamen Glauben schenkt, dürfen sich dort mit den Reifen gleich ganze Fahrzeuge ihre Portion Wellness abholen.

Oyten, das ist ein kleiner Ort im Bremer Umland und jetzt eben auch Wunschziel aller gestressten Kraftfahrzeuge. Wenn der Pfiffikus so vom Schreibtisch aus durchs Fenster auf seinen SHK-Fuhrpark blickt, glaubt er fast zu hören, wie Kombi und Transporter unter allerlei Ächzen und Stöhnen nach einer Wellness-Abwechslung verlangen. Kratzer wegstreicheln und Beulen ausmassieren. Den Motor einmal baumeln lassen. Nicht immer nur das Gaspedal durchtreten. Heilig’s Blechle denkt der Pfiffikus. Das darf doch eigentlich nicht wahr sein. Des Deutschen liebstes Kind wird da aber ordentlich hofiert. Zumindest weckt das Reifen- und Autowellness Center Oyten den Anschein. Also hat der Pfiffikus kurzerhand mal das Internet angeworfen und auf der Firmenhomepage nachgelesen, wie denn die Angebote eigentlich so ausschauen. Darauf ist das angebliche Wellness-Center aber nicht vorbereitet. Nach deren norddeutsch nüchterner Homepage zu urteilen betreibt der Betrieb doch bloß ein ganz normales Reifengeschäft. Wartende Kunden bekommen vermutlich mal einen Kaffee serviert, dann hat es sich aber auch schon mit der Wellness, vermutet der Pfiffikus. Besondere Anwendungen für Fahrzeuge oder Reifen sind jedenfalls überhaupt keine erwähnt.

Das findet der Pfiffikus schade. Denn eigentlich ist die Idee ja gut, sich mit Wellness von anderen Werkstätten ein Stück weit abzuheben. Dummerweise steckt in diesem Fall nicht viel hinter der Bezeichnung. Da lobt sich der Pfiffikus doch seine SHK-Handwerkskollegen. Wo bei denen Wellness im Firmennamen steht, ist garantiert auch Wellness drin. Besonders für Kunden, nicht so sehr für die eigenen Mitarbeiter.

Darauf ist Verlass.

Die besten Grüße vom

Pfiffikus

pfiffikus@at-fachverlag.de