Beraten Sie noch oder phubben Sie schon?

Unhöflichkeit hat einen neuen Namen: Phubbing.
Foto: Wayhome Studio/AdobeStock, Si

Wenn der Pfiffikus seine Kunden berät, tut er das mit Leidenschaft. Egal, ob es um eine neue Heizungsanlage, eine neue Armatur oder eine Komplett-Badsanierung geht: Er ist stets bei der Sache. Das kann er von seinen Kunden jedoch nicht behaupten. Die starren immer öfter auf ihr Smartphone. Dieses Phänomen hat neuerdings einen Namen: das Phubbing.

Dahinter verbirgt sich eine Mischung aus den englischen Begriffen „phone“ (Telefon) und „snubbing“ (was so viel heißt wie brüskieren oder ­jemanden vor den Kopf stoßen). Un­höflichkeit hat nun also einen neuen ­Namen, denkt sich der Pfiffikus und weiß längst, dass der ständige Blick aufs Handy seine Kundenbeziehungen stört. Eine Studie, die im Fachjournal „Com­puters in Human Behavior“ veröffentlicht wird, warnt sogar davor, dass die Anwesenheit eines Smartphones Beziehungen zerstören kann. Eine weitere ­Untersuchung der Baylor University, in der 145 Paare zu ihrer Smartphone-­Nutzung und ihrer Beziehungszufriedenheit befragt wurden, bringt das „Phubbing“ sogar indirekt in Zusammenhang mit Depressionen.

Besonders die jüngere Generation ist gefährdet: Menschen zwischen 18 und 24 Jahren schauen täglich durchschnittlich bis zu 56-mal auf ihr Smartphone, meldet das Online-Magazin Lead. Viele von ihnen seien ­nahezu süchtig, sehen ihr Smartphone als „besten Freund“ an und geraten in Panik, wenn sie es verlieren.

Der Pfiffikus ist alarmiert. Er muss seine Kunden schützen! Sofort hängt er Handy-Verbotsschilder in seinen Verkaufsräumen aus, auch seine Mitarbeiter sind verständigt. Er macht seinen SHK-Fachbetrieb zum Hort der Achtsamkeit, Ruhe und digitalen Entgiftung. Hier sollen Menschen lernen, vom Smartphone ­loszukommen, und sich z­ugleich den schönen Dingen des ­Lebens widmen: z. B. der Brennwerttechnik, Dusch-WCs oder Designheizkörpern. Digital Detox hat einen neuen Namen: das SHK-­Fachhandwerk.

Und wie reagieren Sie, wenn Ihr Gegenüber während eines Gesprächs aufs Smartphone schielt?