Aktuelles -

BVF-Symposium: Heizen und Kühlen mit Deckensystemen

Der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen (BVF) lädt Planer sowie Unternehmer aus der Industrie, dem Heizungsbau und der Wohnungswirtschaft am 29. und 30. November zum BVF-Symposium nach Köln ein.

In unseren modernen Büro- und Wohngebäuden sind die Heizlasten heute sehr gering. Die hohen Dämmstandards, die die Energieeinsparverordnung (EnEV) in den vergangenen Jahren gesetzt hat, erfordern allerdings häufig Systeme zur passiven Kühlung, so der Veranstalter. Nach Verbandsangaben ist die Raumdecke besonders geeignet, Heiz- und Kühlfunktionen zu übernehmen. Diesem und weiteren Themen widmet sich das diesjährige BVF-Symposium.

Zahlreiche Fachvorträge

Die Veranstaltung startet am 29. November mit der offiziellen Begrüßung der Teilnehmer durch den BVF-Vorstandsvorsitzenden Ulrich Stahl und einem anschließenden gemeinsamen Abendessen. Am 30. November erwarten die Gäste dann zahlreiche Fachvorträge, unter anderem von Dr. Joachim Seifert von der TU Dresden sowie von Hans-Arno Kloep von der Unternehmensberatung Querschiesser.

Noch Restplätze verfügbar

Das BVF-Symposium findet im Hotel Leonardo Royal am Stadtwald, Dürener Str. 287, 50935 Köln, statt. Die reguläre Teilnehmergebühr beträgt 340 Euro (zzgl. MwSt.), die ermäßigte Teilnehmergebühr für Mitglieder des BVF, BAKA, BWP, VdZ, ZVSHK und kooperierende Fachverbände sowie für Fachhandwerker liegt bei 295 Euro (zzgl. MwSt). Die Veranstaltung wurde bisher sehr gut gebucht, Restplätze stehen aber noch zur Verfügung, heißt es aus Hagen.

www.flaechenheizung.de

Verwandte Inhalte
© si-shk.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen