Büro & Baustelle -

Cheftage bei interdomus Haustechnik

interdomus Haustechnik veranstaltete wieder die gefragten Cheftage. Dabei lädt interdomus zusammen mit einem Lieferanten-Partner seine Gesellschafter zu einem zweitägigen Treffen mit Vorträgen und Präsentationen ein.

Gemeinsam mit einem Lieferanten-Partner lädt interdomus Haustechnik seine Gesellschafter dreimal jährlich zu den Cheftagen ein. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, die selbständigen Handwerker in allen Bereichen weiterzubilden. In den zweitägigen Treffen mit praxisnahen Vorträgen und Präsentationen dreht sich alles um die Themen Marketing, Personal, Finanzierung und Beratung. Fester Bestandteil der Veranstaltungen ist außerdem eine Werksbesichtigung. Zahlreiche interdomus-Gesellschafter nutzten die beiden Cheftage im ersten Halbjahr 2018 wieder, um sich weiterzubilden.  

Zu Besuch bei Jaga und HSK

Anfang Juni trafen sie sich bei Jaga im belgischen Diepenbeek, für den Sanitärverband ein relativ neuer Lieferant, der seit 2017 mit interdomus Haustechnik zusammenarbeitet. Jaga produziert seit über 50 Jahren Heizkörper, exportiert in mehr als 60 Länder, beschreibt sich als „Europas größter Low H2O-Heizkörper-Hersteller“ und erhielt verschiedene internationale Preise.

Zweiter Gastgeber, vom 19. bis 20. Juni, war HSK, Marktführer bei Duschkabinen und Lieferant des Sanitär-Verbandes. Mittlerweile schon zum dritten Mal lud Geschäftsführer Joachim Schulte-Lohgerber zur Führung durch die Ausstellung, das 640 qm große Kompetenz-Zentrums, die verschiedenen Workshops sowie zur Werksbesichtigung ein. Die Themen Teilsanierung, Abdichtung, Online-Tools oder mobile Lösungen für den Verkauf zeigten Geschäftschancen und aktuelle Branchentrends.  

Fachkräftemangel auch hier Thema

Zu den weiteren Themen beider Cheftage gehörte in diesem Jahr auch der viel diskutierte Fachkräftemangel. Peter Tornow fand gemeinsam mit geladenen Referenten einen ganz eigenen Lösungsansatz. „Wir wollen“, fasst der interdomus Geschäftsführer zusammen, „durch eine bessere und optimale interne Organisation Abläufe vereinfachen und strukturieren. Auch so kann ein Handwerksmeister seine Mitarbeiter – und sich selbst – effektiver einsetzen und Zeit und damit Kosten sparen.“

Die Cheftage boten auch in diesem wieder viele Impulse für die Gesellschafter. „Wir freuen uns“, sagt Peter Tornow, „wieder ausgebuchte Veranstaltungen mit einem informativen und kompakten Programm anbieten zu können. Dadurch informieren wir die Gesellschafter auch umfassend über die verschiedenen Bausteine und Serviceleistungen des Verbandes, von denen jeder profitieren kann.“

Die nächsten Cheftage finden Ende September auf dem MHK Campus in Dreieich statt.

www.interdomus.de

© si-shk.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter