Sanitär -

Smarte Technik Das Bad wird digital

Digitale Technologien prägen immer mehr Lebensbereiche und erobern zunehmend das eigene Zuhause. Die Digitalisierung erreicht auch das Badezimmer und bietet Behaglichkeit auf Knopfdruck. Kaldewei reagiert auf diesen Trend mit innovativen Lösungen.

Besonders im Bad als Ort des Entspannens und Auftankens wünscht man sich, dass Raumatmosphäre und Komfort ganz auf das individuelle Wohlgefühl abgestimmt sind: die perfekte Wassertemperatur in der Badewanne, dazu die Lieblingsmusik und eine angenehme Beleuchtung, möglichst einfach per Fingertipp bedienbar. Was nach Zukunftsmusik klingt, ist bereits heute Standard in vielen modernen Bädern. Dabei verschmelzen die Ansprüche an Ästhetik, Komfort- und Funktionalität. Kaldewei (www.kaldewei.de) gestaltet diese Entwicklung mit innovativer Technik mit. Die intuitive Bedienbarkeit steht bei ­allen Entwicklungen im Vordergrund: Komfortsteigernde Technik ist laut einer vom Rheingold Institut im Auftrag von Kaldewei durchgeführten Studie zum „Paradigmenwechsel im Bad“ erwünscht. Allerdings dürfen die technischen Elemente nicht zu komplex werden oder gar stören – sie sollen unauffällig und unkompliziert zu steuern sein und so das persönliche Wohl­befinden im Badezimmer maximieren. Nach diesem Credo wurde das Bad-Audio-System Sound Wave entwickelt.

Wo wird die Wanne zum Klangkörper

Musik und Klänge prägen unser Leben und wirken sich auf unsere Stimmung aus. Die Kombination eines Soundsystems mit der Badewanne ist daher eine Weiterentwicklung der Badgestaltung. Sound Wave, das erste Bad-Audio-System von Kaldewei, lässt sich mit allen Wannenmodellen des Herstellers kombinieren und funktioniert über einen Empfänger, der Audiodateien vom Smartphone, Tablet-PC oder jedem anderen bluetoothfähigen Gerät wiedergeben kann. Es gibt keinen Lautsprecher, die Wanne fungiert selbst als Resonanzkörper und schafft, sowohl mit als auch ohne Wasser, ein Klangerlebnis. Gönnt man sich ein entspannendes Bad und hört dabei über Sound Wave Musik, so sind die Töne nicht nur hörbar, sondern über das Badewasser auch sanft spürbar, erklärt der Anbieter.

Eintauchen in ein Licht- und Farbmeer

Seit Jahrhunderten ist die positive Wirkung von Licht und Farben auf Körper und Geist bekannt, die in Verbindung mit Wasser eine noch intensivere Tiefenentspannung erreichten. Mit den drei Beleuchtungssystemen „Spektrallicht“, „Unterwasserscheinwerfer“ und „indirekte Beleuchtung“ für Badewannen sowie mit beleuchteten Düsen beim Whirlsystem Vivo Turbo bietet der Hersteller aus Ahlen smarte Lichttechnologien im Bad. Die Bedienung erfolgt über ein Bedienelement am Wannenrand. Wer sich beim Spektrallicht nicht auf eine bestimmte Farbwelt festlegen möchte, wählt den automatischen Farbendurchlauf, mit dem ein Spiel der unterschied­lichen Farb- und Lichtstimmungen gestartet wird.

Die Kraft des Sauerstoffs

Für ein weiteres Badeerlebnis sorgt ­Kaldewei Skin Touch: Die Neuheit für Badewannen aus Stahl-Email hat einen vitalisierenden Effekt und verspricht laut Hersteller spürbar glattere, samtweiche Haut. Hierfür stimulieren mikrofeine Luftbläschen die Hautzellen. Durch die Kraft des Sauerstoffs im Wasser wirkt das System wie ein Jungbrunnen, denn die Haut fühlt sich nach dem Baden geschmeidiger und glatter an, heißt es laut Unternehmensmeldung. Das Ergebnis sei ein samtweiches, jüngeres Hautgefühl, das auch nach dem Bad anhalte.

Für diesen „Beauty-Effekt“ reichert Kaldewei Skin Touch das Wasser mit feinen Luftbläschen an, die bis zu 100-mal kleiner sind als die Luftblasen eines kon­ventionellen Whirlsystems. „Die ein­strömenden Luftbläschen erinnern an eine zarte Bademilch, die sich gleich­mäßig in der Wanne verteilen“, meldet der Anbieter. Sie sollen dafür sorgen, dass sich die Haut auch ohne Bade­zusätze samtweich und geschmeidig ­anfühlt. ■

© si-shk.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter