Heizung -

Der Handwerker hat kein Zahlungsrisiko

Si hat bei Thermondo nachgefragt, wie der Handwerker von dem Angebot profitiert. Außerdem war es wichtig, zu einigen Details weitere Auskünfte zu erhalten.

Si: Es werden nur Gas und Öl als Brennstoff für die Heizungsanlagen angeboten. Dadurch werden Systeme wie Biomasse oder Wärmepumpen ausgeschlossen. Wird die Beschränkung auf Gas und Öl noch aufgehoben bzw. das Angebot erweitert?

Thermondo: Derzeit bieten wir Gas- und Öl-Heizkessel mit oder ohne Solaranlagen an. Wir haben in unserer Datenbank über 1 Million Lösungspakete und können so 80–85 % der Heizungswechsel abdecken. Schritt für Schritt wollen wir weitere Wärmeerzeugungsanlagen in unser Angebot mit aufnehmen.

Si: Sie bieten eine Finanzierung zu einem Zinssatz von 4,95 %. Ein KfW-Kredit für energetische Sanierung hat einen Zinssatz von 1 %. Kreditangebote beginnen bei 2,4 %. Ist es nicht unfair gegenüber den Kunden, die Finanzierung als günstig darzustellen? Warum wird der Kunde nicht auf Fördermöglichkeiten hingewiesen?

Thermondo: Wenn einer unsere Kunden eine Finanzierung wünscht, dann bieten wir die Option einer Förderung durch die KfW an. Hier müssen die Kunden den Kredit über ihren Finanzierungspartner, in der Regel die Hausbank, beantragen. Nicht immer will die Hausbank dann einen Kredit mit einer so geringen Höhe ausgeben. Insofern ist die 1-%-Finanzierung nicht für jeden Kunden verfügbar.

Darüber hinaus besteht bei der Heizungsmodernisierung noch eine alternative Möglichkeit der Förderung durch die KfW: ein Zuschuss in Höhe von 10 % der Investitionssumme. Dieser ist aber nicht kombinierbar mit der 1-%-Finanzierung. Hier kann zur Finanzierung auf eine klassische Bank zurückgegriffen werden. Das Angebot der DKB ist sehr klar, einfach und fair – eine Zu- oder Absage gibt es sehr schnell. Insofern bieten wir hier sowohl „möglichst günstig“ als auch „möglichst einfach“ an.

Si: Wer trägt die Gewährleistung bzw. die Garantie? Thermondo, der Hersteller oder der Handwerker?

Thermondo: Wir sind Vertragspartner des Kunden und somit schulden wir ihm die Gewährleistung für die Installation. Wir geben grundsätzlich fünf Jahre Gewährleistung auf unsere Arbeit. Der Hersteller gibt die Garantie auf das Gerät. Je nach Hersteller und Systempaket sind dies zwei bis fünf Jahre.

Si: Gibt es grundsätzlich eine Planungs- oder Anlagenauslegungssicherheit bzw. werden die eingegebenen Daten des Eigenheimbesitzers auf ihre Richtigkeit geprüft?

Thermondo: Über die Angaben auf der Webseite hinaus erhalten wir von unseren Kunden eine Reihe von Fotos von der Situation vor Ort. Damit können wir uns ein sehr gutes Bild machen, ob die Angaben auch der Richtigkeit entsprechen, und somit Auslegungsfehler vermeiden. Sollten hierbei Abweichungen ersichtlich werden, die eine größer dimensionierte Anlage rechtfertigen (in der Regel etwas teurer), so tragen wir das Risiko und damit auch die zusätzlichen Kosten. Wenn dann noch Fragen aufkommen, suchen wir das persönliche Gespräch mit dem Kunden und gehen der Sache auf den Grund. Natürlich müssen wir uns dabei auf die Aussagen unserer Kunden verlassen, das muss der Heizungsinstallateur vor Ort auch.

Si: Es werden Festpreise für Systeme angeboten. Was passiert, wenn der Fachhandwerker beim Einbau vor Ort auf unerwartete Probleme stößt? Kann er die Mehrkosten dem Kunden in Rechnung stellen oder bleibt er darauf sitzen und schmälert sich dadurch sein Gewinn?

Thermondo: Anhand von 14 Datenpunkten können wir algorithmusbasiert ein für uns verbindliches Heizungsangebot erstellen. So können wir ein Bauvorhaben mit hinreichend wenig Risiko bepreisen. Nach Unterschrift des Kunden sammeln wir weitere Datenpunkte und gehen dann mit ca. 30 Datenpunkten in das Bauvorhaben. Die Fähigkeit zur Planung des Bauvorhabens ohne Begehung (ohne Risiko für den Kunden und mit hinreichend wenig Risiko für uns) ist ein nachhaltiger Wettbewerbsvorteil von Thermondo.

Für ausführende Fachhandwerker aus unserem Netzwerk gestaltet sich die Situation recht einfach: Sie erhalten eine fest vorab vereinbarte Vergütung und können den Mehraufwand auf dieser Basis mit uns abrechnen. Der Gewinn für den Partner bleibt somit der Gleiche.

Si: Aus den wenigen Angaben, die benötigt werden, kann nie ein genauer Wärmebedarf ermittelt werden. Wird also ein Sicherheitszuschlag mit einberechnet? Sind nicht dadurch die Anlagen, so wie früher üblich, überdimensioniert?

Thermondo: Wir erhalten von dem Kunden über die Angaben der Webseite hinaus weitere Information aus Fotos und persönlichen Beratungsgesprächen. Hieraus kann sich dann auch eine Anpassung der Dimensionierung ergeben. Durch die genaue Prüfung der Daten können wir verhindern, dass die Leistungsanforderungen unter den Modulationsgrenzen der Heizkessel liegen. Zudem legen wir Wert darauf, dass alle unsere Heizkessel sehr gute Modula-tionseigenschaften besitzen.

Si: Als Partner werden Viessmann, Buderus, Vaillant und Wolf aufgeführt. Werden dann nicht bevorzugt die Heizungssysteme dieser Partner angeboten? Welche anderen Hersteller werden noch gelistet?

Thermondo: Wir sind stetig dabei, unser Angebot von Heizkesseln zu erweitern. Neben den oben genannten Herstellern bieten wir auch Heizkessel von Remeha an. Zeitnah werden wir noch Junkers-Anlagen auf unserer Seite integrieren. Damit bieten wir schon eine große Bandbreite verschiedener Kessel an – und sechs der führenden Hersteller und somit dreimal so viele, wie ein typischer Handwerksbetrieb.

Gleichzeitig wollen wir auch sicherstellen, dass unsere Beratungsqualität nicht leidet, und nehmen nur Hersteller auf, mit denen wir bereits Erfahrungen gesammelt haben. Wir sind herstellerunabhängig und werden auch in Zukunft weitere Heizkessel in unser Angebot mit aufnehmen. Hersteller können sich hierzu gerne auch direkt an uns wenden.

Si: Dem SHK-Partner-Betrieb wird zwar die Arbeit abgenommen, ein Angebot zu erstellen, aber gleichzeitig hat er keinen Einfluss mehr auf die Gewinnspanne. Welchen Vorteil hat ein SHK-Betrieb durch die Zusammenarbeit mit Thermondo?

Thermondo: Unsere Partnerbetriebe profitieren in vielerlei Hinsicht von einer Zusammenarbeit mit uns:

  • Wir bieten Aufträge für den Heizungswechsel in dem jeweiligen Liefergebiet mit einer fairen Vergütung.
  • Wir vermitteln dem Partner eine Kundenbasis, die er zur Akquise von Folgeaufträgen (z. B. im Bereich Sanitär) nutzen kann.
  • Wir unterstützen den Partner beim lokalen Marketing und gestalten auf Wunsch kostenlos einen Webauftritt.
  • Wir unterstützen den Partner mit unserer Expertise bei der Planung der Anlage und der Durchführung der Installation, um den wachsenden Qualitätsansprüchen der Kunden gerecht zu werden.
  • Die Zahlungsabwicklung mit dem Kunden ist das Risiko von Thermondo – Zahlungsverzögerungen oder -ausfälle werden somit von uns getragen. (vO)
© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter