Editorial -

Die neue ISH!

Chefredakteur Maximilian Döller

Wenn am 11. März in Frankfurt am Main die ISH 2019 ihre Messetore für das SHK-Fachpublikum öffnen wird, ist das zugleich mit der ersten großen Neuerung verbunden. Denn erstmals startet die Weltleitmesse für Wasser, Wärme, Klima schon mit Montag und endet nach fünftägiger Laufzeit am Freitag, den 15. März. Damit entspricht man dem Wunsch der Aussteller und ermöglicht den Fachbesuchern einen zusätzlichen Werktagbesuch.

Mit der neuen Messehalle 12 steht für die ISH, die gleichzeitig die Leistungsshow der deutschen Industrie ist, zum ersten Mal auch eine zusätzliche Ausstellungsfläche zur Verfügung. Dies erforderte jedoch eine grundlegende Umstrukturierung der Gelände- beziehungsweise Hallenbelegungen mit einer verbundenen neuen und besseren Clusterung der Themen. Mehr als die Hälfte der ISH-Aussteller wurde im Rahmen der neuen Hallenstruktur umplatziert. Die wesentlichsten Veränderungen betreffen sicherlich die Heizungsindustrie, die sich ab diesem Jahr neu in den Hallen 11 und 12 präsentieren wird. Und den Bereich Kälte-, Klima-, Lüftungstechnik, der in die Halle 8 umzieht und dort nun gebündelt unter einem Dach zu finden ist. Die ISH 2019 hat sich strukturell und visuell neu erfunden und möchte damit Maßstäbe für die Zukunft setzen. Alles Wichtige rund um den Branchentreff des Jahres und für Ihren Messebesuch lesen Sie auf den Seiten 128 bis 131.

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima wird sich auf der ISH auch mit neuem Standplatz in Halle 11.1 unter dem Motto „#wirvernetzenuns“ präsentieren. „Wir werden die fünf Messetage nutzen, um vor allem unseren Betrieben das digitale Leistungsangebot ihres Zentralverbandes vorzustellen“, erklärt ZVSHK-Präsident Michael Hilpert. Neben der Eckring App und dem Open Datapool möchte der ZVSHK noch zahlreiche andere digitale Angebote zeigen. „Wir vernetzen Produkte, Prozesse, Projekte und Personen. Unser Handwerk ist im digitalen Zeitalter angekommen. Und wir richten als Zentralverband unsere Leistungen für die organisierten Betriebe zunehmend an dieser Herausforderung aus“, so Hilpert.

Si mit Gewinnspiel vor Ort

Auch die Si – Das Fachmagazin für SHK-Unternehmer nimmt sich dem Thema Digitalisierung an. Nach Ende des zweiten Messetages am 12. März werden wir wieder unsere bekannten SHK-Branchenawards verleihen: Zum 22. Mal den „Marketingpreis für das deutsche SHK-Handwerk“ und zum 9. Mal den „Best of SHK Award“, wo es zu einer Neuerung kommt. Denn neben den Kategorien Marketing, Sanitär, Heizung und Lüftung/Klima gibt es erstmals die Kategorie „B2B.Digital“. Mit dieser Auszeichnung möchten wir den sich vollziehenden Wandel in der SHK-Branche abbilden. Denn gerade die digitale Transformation stellt eine sehr große Herausforderung für das Fachhandwerk dar und die SHK-Industrie bietet hierfür mittlerweile einiges an innovativen Lösungen, Systemen, Services oder Tools zur Unterstützung an.

Aber nicht nur darauf freuen wir uns schon sehr. Sondern auch auf Ihren Besuch unseres Messestandes, wo es diesmal sehr digital zugehen wird und wir Sie „Virtual Reality“ mal spielerisch erleben lassen möchten. Das Si-Team ist im Foyer der Halle 4.1 am Stand 11 zu finden und dort dürfen Sie sich mittels VR-Brille der Herausforderung des „The Wire Loop VR“ stellen – einem virtuellen Game in Anlehnung an den bekannten „heißen Draht“. Für jeden Teilnehmer, der eine Runde im Spiel in der vorgegebenen Zeit erfolgreich absolviert, gibt es einen Pfiffikus-Turnbeutel direkt zum Mitnehmen. Und als Hauptgewinn verlosen wir unter allen Mitspielern ein komplettes „HTC Vive VR-System“ – kommen Sie also vorbei und versuchen Sie Ihr Glück!

Ihr

Maximilian Döller

maximilian.doeller@at-fachverlag.de

© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter