Nachrichten -

EVO trommelt für Heizen mit Eigenstrom

Erneuerbare Energien erreichen in Deutschland inzwischen einen Anteil von 38 % am Bruttostromverbrauch. Die EVO Deutschland GmbH setzt daher weiter auf den Vertrieb von Photovoltaikanlagen zur Eigenstromversorgung.

Laut dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) und dem Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) haben erneuerbare Energien in den ersten drei Quartalen 2018 einen Anteil von 38 % am Bruttostromverbrauch erreicht. Den größten Zuwachs verzeichneten Photovoltaikanlagen, die knapp 16 % mehr Solarstrom als im Vorjahreszeitraum erzeugten. Damit deckt allein die Photovoltaik einen Anteil von 9 % am bundesweiten Bruttostromverbrauch. „Die Richtung stimmt“, betont Markus J. Schmidt, Geschäftsführer der EVO-Gruppe, „aber bis zum erklärten Ziel von 65 Prozent Anteil der Erneuerbaren im Energiemix bis 2030 gibt es noch viel zu tun.“ Bei guten Witterungsbedingungen sei schon heute mehr möglich: Das zeigten die Monate Januar, April und Mai, in denen der Anteil der Erneuerbaren bereits bei 43 % lag. Im Gegenzug schrumpfe der Anteil konventioneller Energieträger kontinuierlich, so die EVO-Gruppe.

Großes Potenzial im Wärmesektor

Im Durchschnitt legte die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien um knapp 10 % in den ersten drei Quartalen 2018 zu. Erneuerbare konnten den Angaben zufolge an einzelnen Tagen bereits 100 % der Stromnachfrage decken. „So erfreulich das klingt, es ist kein Anlass, sich zu zurückzulehnen“, sagt Schmidt mit Blick auf das Klima- und Energiepaket 2020 der Europäischen Union. „Wenn Deutschland Strafzahlungen an die EU vermeiden will, muss noch viel mehr getan werden“, so der EVO-Chef. Vor allem im Wärmesektor schlummere noch großes Potenzial. Der Ulmer Hersteller und Großhändler „ermöglicht jedem einzelnen Hausbesitzer, sofort einen Beitrag zur Energiewende zu leisten – mit dem Komplettpaket aus Photovoltaikanlage, Elektroheizung und Energiespeicher“.

www.e-v-o.de

© si-shk.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen