Aktuelles -

GC-Gruppe: Neuheitenschauen 2019

Wie in jedem ISH-Jahr bringt die GC-Gruppe auch 2019 die Innovationen der Weltleitmesse direkt zum Fachhandwerk in die Regionen. Das Motto: Freiräume schaffen.

Es geht um neue Produkte und neue Serviceleistungen. Es geht um frische Perspektiven und viele Potenziale. Bei den Neuheitenschauen 2019 präsentieren zwischen dem 28. März und dem 24. Mai mehr als 300 Hersteller an sechs Standorten ihre umfangreichen Messeneuheiten. Unter dem Motto „Freiräume schaffen“ stellt die GC-Gruppe auf den diesjährigen Neuheitenschauen ihre Dienstleistungen vor, die für Erleichterungen im Arbeitsalltag des Fachhandwerkes sorgen. Besonderes Highlight in diesem Jahr: der neue „Marktplatz digitale Dreistufigkeit“.

Maßgefertigter Service

In Zeiten voller Auftragsbücher und des Mangels an Nachwuchskräften sorgt die GC-Gruppe mithilfe eines auf das Fachhandwerk ausgerichteten Service-Baukastens für mehr Zeit. Daher präsentiert GC sein vielfältiges Dienstleitungsangebot in diesem Neuheitenjahr unter dem Motto „Wir schaffen Freiräume“: Von der Lagerhaltung und der Angebotserstellung über GC Online Plus bis zur Logistik, die mit CarLoad, der Direktlieferung in das Monteurfahrzeug, um eine neue bundesweite Serviceleistung erweitert wird. In der GC-Mehrwertlounge schlägt der Puls der Zeit. Praktische Lösungen wie die GC-App oder die elektronische Rechnungsstellung ZUGFeRD werden direkt erfahrbar.

Ein Marktplatz für die Zukunft

Gemeinsam mit renommierten Herstellern, Software-Anbietern und externen Experten ermöglicht die GC-Gruppe auf dem neuen „Marktplatz digitale Dreistufigkeit“ einen greifbaren Blick in die Zukunft – von smarten Software-Lösungen für den Fachhandwerker und lokalen, einfach zu konfigurierenden Internetauftritten der Betriebe über digitale Bauakten bis zu vernetzten Städten, den sogenannten Smart Cities. „Wir beleuchten und hinterfragen Themen, wollen Meinungen austauschen und zeigen, was heute für morgen schon wirklich relevant ist. Immer mit dem Bewusstsein, dass der digitale Werkzeugkasten für den Wandel von Betrieb zu Betrieb andere Inhalte benötigt. Besucher können sich also aus dem Baukasten genau das aussuchen, was exakt zu ihrem Betrieb passt, unter anderem Bad-, Heizungs- oder Budgetplaner für ihre Website. Wir unterstützen das Fachhandwerk dabei, zum digitalen Kontaktpunkt Richtung Endverbraucher zu werden“, sagt Thomas Werner, persönlich haftender Gesellschafter der Cordes & Graefe KG, der Holding der GC-Gruppe.

Aus der Cloud zu den Kunden

Klar und kompakt soll Digitalisierung bei der GC-Gruppe sein. Im Rahmen des neuen Marktplatz-Konzeptes bringen die Veranstalter das Thema der Zukunft direkt zu den Kunden. Thomas Werner sagt dazu: „Entscheidend ist es, die Chancen, die sich durch die Entwicklung für jeden einzelnen Betrieb und für Planer sowie Architekten bieten, nahbar und verständlich zu machen. Das ist das Ziel aller Partner auf unserem ‚Marktplatz digitale Dreistufigkeit’.“

Termine und Orte

In Markt Schwaben, Stuttgart, Stuhr, Köln, Dresden und Berlin sowie auf mehreren zehntausend Quadratmetern Ausstellungsfläche geht sie bald los: Die Reise des regionalen Fachhandwerks von energieeffizienten Heizungslösungen über moderne Bäder bis hin zur intelligenten Vernetzung des eigenen Zuhauses.

  • Markt Schwaben: 28. bis 30. März 2019
  • Stuttgart: 11. und 12. April 2019
  • Stuhr: 25. und 26. April 2019
  • Köln: 3. und 4. Mai 2019
  • Dresden: 17. und 18. Mai 2019
  • Berlin: 23. und 24. Mai 2019
www.gc-gruppe.de

© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter