Heizung -

Hargassner erweitert sein Portfolio …

… mit dem neuen Pelletkessel Nano-PK für Einfamilienhäuser

Mit dem neuen Pelletkessel Nano-PK mit 20 bis 32 kW Heizleistung deckt die oberösterreichische Hargassner GmbH im Bereich der Pelletheizungen nun ­einen Leistungsbereich von 5 bis 32 kW ab. Laut Hersteller ist der Nano-PK mit integriertem Hydraulikmodul „die perfekte Lösung“ für das Einfamilienhaus: „Er benötigt mit 0,45 m2 nicht nur wenig Platz, sondern ist gleichzeitig optisch modern gestaltet und technisch fortschrittlich und das Ganze zu einem unschlagbaren Preis.“ Der Kessel ist an drei Seiten wandbündig aufstellbar und damit auch für kleinste Heiz- oder Aufstellräume geeignet. Wartungsöffnungen vorne und oben sowie eine einfache ­Installationsmöglichkeit zeichnen den Kessel laut Hargassner aus. Die Heizung besteht aus einem Stück. Ein Zerlegen des Kessels bei der Einbringung ist nicht mehr notwendig. Statt einer Aschelade hat der Nano-PK eine im Heizkessel ­integrierte Aschebox mit angebrachten Rollen für ein einfaches Handling. Wann die Aschelade zu entleeren ist, zeigt das Display an, dann bietet die Füllreserve noch etwa eine Woche Zeit. Die Lambda-Touch-Tronic-Steuerung soll eine ein­fache Bedienung ermöglichen. Mit der neuen App von Hargassner können rund um die Uhr Informationen abgerufen und Veränderungen an der Heizung ­vorge-nommen werden. Für die gängig­sten Smart-Home-Anbindungen bietet ­Hargassner Lösungen an. Mit einer Stückholzheizung kann der Pelletkessel Nano-PK auch zu einem Kombikessel verbunden werden. „Diese 2-in-1-Lösung vereint die krisensichere Heizform mit Stückholz mit dem Komfort einer automatischen Pelletheizung“, heißt es aus Weng im Innkreis. Beide Heizkessel funktionieren völlig getrennt voneinander. Hocheffiziente Wärmetauscher und gezielte Wärmeverteilung sorgen den Angaben zufolge für geringste Wärmeverluste und höchste Wirkungsgrade. Zunächst kann auch nur der Stückholzkessel angeschafft werden. Erst bei ­Bedarf lässt sich dann die Pellet-Kombi­lösung nachrüsten. Durch die Trennung der Heizungen kann die Förderung für beide Kessel beantragt werden.

www.hargassner.at

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter