Büro & Baustelle -

i.Gluesystems entwickelt neue Generation von Dichtstoff

Die Produktentwicklung i.Seal schafft es ins Finale des Innovationspreises der Fastener Fair 2019 – der Internationalen Fachmesse für die Verbindungs- und Befestigungsbranche in Stuttgart.

Erstmalig wurde auf der Fastener Fair in Stuttgart neben der Befestigungstechnik auch eine Plattform für Kleb- und Dichtstoffe angeboten. Im Rahmen dieses Sonderbereichs konnten Aussteller innovative Klebetechnologien dem Fachpublikum aus insgesamt 90 Ländern präsentieren. Die stetig wachsenden Besucherzahlen der letzten Jahre zeigen, dass das Interesse an neuartigen Verbindungs- und Befestigungslösungen als Ergänzung zu herkömmlichen Systemen kontinuierlich zunimmt. So brach die 8. Ausgabe der Fastener Fair Stuttgart im März 2019 mit insgesamt 12.070 Besuchern alle bisherigen Rekorde.

Die Voraussetzungen für eine erste Produktpräsentation des neuen, silikonfreien MS-Polymer-Dichtstoffs von i.Gluesystems waren so geschaffen. Im Vorfeld der Messe hatte die Ankündigung der nächsten Generation von Dichtstoffen bereits für Aufsehen gesorgt und so schaffte es das Produkt i.Seal ins Finale des Wettbewerbes um den Innovationspreis, welcher unter allen Ausstellern vergeben wurde. „Wir sind stolz und freuen uns sehr, dass wir unser Unternehmen mit der Neuentwicklung auf das nächste Level heben und neue Maßstäbe im Bereich Dichtstoffe setzen können“, sagt Entwickler und Geschäftsführer Peter Fichte.

Das ausgezeichnete Produkt

Der innovative, transparente Dichtstoff zeichnet sich durch eine lösemittelfreie Rezeptur aus mit zahlreichen Vorteilen gegenüber herkömmlichem Silikon. Das in Kartuschen erhältliche Produkt ist nahezu geruchsneutral, frei von Isocyanaten und hat hervorragende Haftungseigenschaften auf fast allen Untergründen, bekräftigt i.Gluesystems.

Eine geringe Fadenbildung, sehr gute Glätteigenschaften und eine gute Standfestigkeit sorgen dafür, dass der Handwerker schnell, professionell und sauber arbeiten kann. Aufgrund des geringen Schrumpfverhaltens entstehen keine Risse – so wird Schimmelbildung minimiert, da die für Schimmel verantwortlichen Mikroorganismen keine Angriffsfläche haben.

Aktuell befindet sich das Produkt in der Zertifizierungsphase und wird ab Sommer 2019 erhältlich sein. Wie andere Dichtstoffe wird es die bekannte CE-Kennzeichnung tragen. i.Gluesystems bestätigt, dass es sich als Hersteller der sozialen Verantwortung bewusst ist und daher bei der Entwicklung des Dichtstoffes darauf geachtet hat, dass gerade bei der Anwendung in Wohnbereichen größtmöglicher Schutz der Gesundheit und Umwelt gewährleistet wird. Dies wird international durch den Emicode bestätigt.

www.i-gluesystems.com

© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter