Aktuelles -

Intersolar Europe 2019

Vom 15. bis zum 17. Mai 2019 ist die Intersolar Europe in München. Besucher können sich dort über aktuelle Trends und Technologien der Solarbranche informieren. Die Messe findet zusammen mit den Parallelveranstaltungen zum zweiten Mal im Rahmen von The smarter E Europe statt, der Innovationsplattform für die neue Energiewelt.

Im vergangenen Jahr präsentierten 1.177 Aussteller auf 86.000 m² Ausstellungsfläche rund 47.000 Besuchern aus 155 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen auf der Intersolar Europe. Auch die Vorzeichen für die Solar-Fachmesse 2019 stehen günstig: Bereits vier Monate vor Beginn der Veranstaltung war die Intersolar Europe zu 95 % ausgebucht, melden die Veranstalter. Der aktuelle Buchungsstand spiegelt die Entwicklung der Photovoltaik (PV)-Industrie wider: Im Juni 2018 erreichte die weltweit installierte Solar- und Windenergieleistung die ein TW-Marke (1.000 GW).

Produktionstechnik, PV Power Plant, PV-powered Vehicles

Das kräftige Wachstum der Branche führt nicht zuletzt zu einem Aufschwung in der Produktionstechnik. Grund genug, dem Thema 2019 mehr Raum auf den Messen einzuräumen. Erstmals werden die Intersolar und ees Europe gemeinsam in einer ganzen Halle das Thema Produktionstechnik aufgreifen. In der Halle C1 können Aussteller und Fachbesucher die neuesten Innovationen der PV- und Batterieproduktion kennenlernen. Darüber hinaus komplettieren in derselben Halle passende Sessions auf dem Forum PV- und Batterieproduktion das Angebot. Die Intersolar Europe Conference wird in diesem Jahr neben den etablierten Schwerpunkten auch neue Aspekte beleuchten. So werden PV Power Plants und Electrical Energy Storage Systems eine große Rolle spielen. Hier werden unter anderem Business Modelle und aktuelle Projekte vorgestellt. Darüber hinaus wird das Thema PV-powered Vehicles besprochen werden.

Intersolar Europe mit Trendthema Wechselrichter

Solaren Gleichstrom möglichst effizient und kostengünstig in Wechselstrom umwandeln – noch vor wenigen Jahren war das die Aufgabe von Wechselrichtern. Doch neben der Stromumwandlung analysieren und steuern sie mittlerweile Solarstrings und Solarbatterien, Power-to-Heat- oder Smart-Home-Lösungen. Sie verfügen über Schnittstellen zur digitalen Kommunikation und sind mit Energiemanagementsystemen verknüpft, die beispielsweise auch Elektrofahrzeuge integrieren. Ein Grund für diese Entwicklung: die zunehmende Digitalisierung. Daher widmet die diesjährige Solarmesse dem Thema Wechselrichter ein besonderes Augenmerk. Vor Ort präsentieren sich innovative Lösungen und Systeme, die neue Anwendungsmöglichkeiten schaffen und dabei helfen, die Ziele und Ideen von professionellen Anwendern und Prosumern umzusetzen. Zudem können sie mit den unterschiedlichsten Batteriesystemen kombiniert werden, die wiederum auf der parallel laufenden Messe ees Europe zu finden sind. Darüber hinaus haben Teilnehmer der Intersolar Europe Conference an beiden Tagen die Gelegenheit, sich beim Side-Event „Power Electronics for Photovoltaics and Battery Systems“ umfassend über neue Entwicklungen zu informieren – von Neuheiten bei Stringwechselrichtern bis hin zu Zentralwechselrichtern und PV-Kraftwerkskonzepten.

Die Intersolar Europe

Datum: 15.- 17. Mai 2019
Öffnungszeiten: 9.00 - 18.00 Uhr | Mittwoch
9.00 - 18.00 Uhr | Donnerstag
9.00 - 17.00 Uhr | Freitag
Veranstaltungsort: Messe München, 81823 München
Hallen: A1-A3, B2-B3, C1, C4
Ausstellungsfläche: 63.000 m² (100.000 m² mit The smarter E Europe)
Schwerpunkte:  Photovoltaik, Solarthermie, Solarkraftwerke, Netzinfrastruktur und Lösungen für die Integration Erneuerbarer Energien
Tageskarte: 25 Euro (Vorverkauf), 35 Euro (regulär)
Dauerkarte: 43 Euro (Vorverkauf), 60 Euro (regulär)

www.intersolar.de

© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter