Aktuelles -

Kemper: „Mobile Technik“ bringt Armaturen vor Ort

Unter dem Motto „Mobile Technik“ bringt die Gebr. Kemper GmbH technisches Schulungsequipment mit zwei Fahrzeugen direkt zum Kunden. So wurden 2017 vor Ort etwa 1.200 bis 1.300 Fachhandwerker kostenlos geschult.

Hinzu kamen zahlreiche Beratungen von Kunden im Rahmen von Hausmessen oder so genannten Theken-Tagen. „Am größten ist das Interesse an unseren Sicherungsarmaturen-Schulungen“, berichtet Anwendungstechniker Tom Kuhlmann aus der täglichen Praxis. Denn: Bei der Absicherung einer Anlage ist es zwingend notwendig, die vorliegende Flüssigkeitskategorie richtig zu definieren. Wird diese falsch eingestuft und dadurch eine unpassende Sicherheitsarmatur eingebaut, kann es zur Beeinträchtigung der Trinkwasserqualität und schlimmstenfalls zur Gesundheitsgefährdung der Nutzer kommen. „Doch auch Fragen nach der Inbetriebnahme oder einzelnen Produkten und ihren Anwendungen stehen hoch im Kurs“, so Kuhlmann.

Funktionsfähige Armaturentechnik an Bord

Zusammen mit seinem Kollegen Marius Gabriel ist Kuhlmann deutschlandweit, aber auch in Tschechien, Großbritannien, Irland, den Niederlanden, in der Schweiz sowie in Österreich unterwegs. „Die Fahrzeuge bieten dem Fachhandwerker die Möglichkeit, sich das erforderliche Wissen mittels spezieller Schulungen auf begreifbare Art anzueignen“, so Kuhlmann. Im Inneren sind sie mit funktionsfähiger Kemper-Armaturentechnik ausgestattet. Ein Anwendungstechniker ist stets mit an Bord, leitet die Schulung und steht bei allen Fragen beratend zur Seite.

www.kemper-olpe.de

Verwandte Inhalte
© si-shk.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen