Branche -

Kludi trauert um Dr. Jochen Berninghaus

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sauerländer Armaturenspezialisten Kludi mit Stammsitz in Menden trauern um den Vorsitzenden des Unternehmensbeirats, Dr. Jochen Berninghaus. Der 67-jährige Jurist und Betriebswirt ist am 25. August 2020 bei einem Verkehrsunfall zu Tode gekommen.

Wichtiger Ratgeber und wertvoller Freund des Unternehmens

„Zwei Jahrzehnte lang hat Dr. Jochen Berninghaus als Beirat und Beiratsvorsitzender die Entwicklung von Kludi maßgeblich mitgestaltet“, erklärt der Vorsitzende der Geschäftsführung des Mendener Familienunternehmens, Julian Henco. „Dass wir Kludi in den letzten Jahren fit für die Zukunft gemacht haben, verdanken wir nicht zuletzt dem Sachverstand und Weitblick von Jochen Berninghaus. Mit ihm verlieren wir nicht nur einen engen Wegbegleiter und wichtigen Ratgeber, sondern vor allem auch einen engagierten und wertvollen Freund unseres Unternehmens. Wir blicken dankbar auf die Jahre des gemeinsamen Wegs zurück und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.“ Die aufrichtige Anteilnahme aller bei Kludi gelte der Familie des Verstorbenen.

Spezialist für Gesellschafts- und Steuerrecht

Jochen Berninghaus, der seit fast 20 Jahren als Anwalt und Partner für die Dortmunder Wirtschaftskanzlei Spieker & Jaeger tätig war, galt als einer der renommiertesten und versiertesten Gesellschafts- und Steuerrechtler hierzulande. Mehrfach erhielt er Auszeichnungen für sein berufliches Schaffen. So wies das Ranking „Deutschlands beste Anwälte“, das im Auftrag des „Handelsblatts“ erstellt wird, den gebürtigen Dortmunder in diesem Jahr zum wiederholten Male als einen der Top-Steueranwälte aus. Seine exzellente Expertise stellte der Jurist, der zugleich als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater tätig war, sowohl als Mitglied in Aufsichts- und Kontrollgremien wie auch als Berater verschiedenen mittelständischen Unternehmen – so auch der Kludi Gruppe – zur Verfügung.

www.kludi.com

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter