Aktuelles -

Küchenspülen: neue Marktstudie erschienen

Die Unternehmensberatung Titze hat jetzt die Studie „Der Markt für Küchenspülen in Deutschland bis 2025“ veröffentlicht und meldet, dass der Markt für Küchenspülen kontinuierlich anwächst.

Seit 2010 sei die Inlandsmarktversorgung um 47 % auf nun 319 Mio. Euro zu Herstellerabgabepreisen gewachsen. Das entspricht einem Anstieg von nahezu 6 % jährlich. Allein die Abnahme im privaten Sektor hat ein Bruttohandelsvolumen von mehr als 750 Mio. Euro erreicht. Gleichzeitig schreite die Konzentration weiter voran, erklärt der Studienanbieter. Die drei Marktführer Blanco, Franke und Schock verkaufen inzwischen zwei von drei Spülen in Deutschland. Die TOP 5 Hersteller erreichen nahezu 80 % Marktanteil.

Zentrales Studienergebnis: Umsatzpotenzial von Küchenspülen ist groß

Laut Marktanalyse ist ein nochmaliger Umsatzsprung um mindestens 15 % möglich. Vorausgesetzt, das vorhandene Potenzial der anstehenden Küchenrenovierungen wird erfolgreicher aktiviert. Und die Spüle hat es besonders nötig, wird sie doch von allen Küchenteilen am häufigsten benutzt. Beim Thema Renovierung fehlen nicht die richtigen Produkte, aber emotional fesselnde Vertriebsansätze, erklärt Titze: „Das Ersatzgeschäft dominiert heute der Distanzhandel. Dort wachsen die Portale schneller als die Online Pure Player und die Onlineshops der Möbel- und Küchenhändler.“

Mit 36,5 % bleibt der Küchenhandel trotz erkennbarer Verluste der wichtigste Absatzkanal, gefolgt vom Möbelhandel mit 33,5 %. Der Onlinehandel erzielt einen Marktanteil von 20 %. Das Objektgeschäft erreicht 7 %. Die sonstigen Vertriebswege fallen auf 3 % zurück.

Große Veränderungen gibt es laut Studie in der Materialwelt. Technische Innovationen forcieren den Absatz von Compositspülen. Auch bei Keramikspülen sind weitere Entwicklungen erkennbar.

In Deutschland fällt der Anteil der Küchenspülen aus Edelstahl auf nur noch 32 % deutlich zurück. Küchenspülen aus Composit und Keramik erreichen dagegen in Deutschland besonders hohe Marktanteile im Vergleich zu den anderen europäischen Absatzmärkten. Composit kommt 2018 auf einen Marktanteil von 51 %, Keramik liegt aktuell bei 13,5 %. Edelstahl fällt auf 32 % zurück. Diese Entwicklung wird sich bis 2025 verstärkt fortsetzen, heißt es.

Was bringt die Zukunft?

Ein großes Augenmerk wirft diese Marktanalyse auf die Trendentwicklungen bis 2025. Hier geht es vor allem um das Sortiment, aber auch um das sich stark verändernde Verbraucherverhalten sowie die Auswirkungen von Smart Home Technologien und der virtuellen Welt auf den Verkauf von Küchen und insbesondere Küchenspülen.

Die Unternehmensberatung Titze GmbH hat die Studie auf 358 Seiten mit 204 Tabellen und Grafiken im April 2019 publiziert. Der Preis der Studie beträgt 3.000 Euro plus MwSt.

www.titze-online.com

© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter