Aktuelles -

„Mission V“ startet mit ersten Ortsterminen

Mit der „Mission V“ bietet Vaillant Fachhandwerkern die Möglichkeit, 13 Fachabteilungen des Unternehmens unter die Lupe zu nehmen. Nachdem die Teilnehmer ausgewählt wurden, können nun die ersten Termine vor Ort stattfinden.

Vaillant will dem Fachhandwerk einen außergewöhnlichen und ungeschminkten Blick hinter die Kulissen bieten. Das bergische Unternehmen hat Fachhandwerker gemeinsam mit Si – Das Fachmagazin für SHK-Unternehmer zu einer Bewerbung aufgerufen, einen kompletten Arbeitstag in 13 Vaillant-Fachabteilungen begleiten zu können. Jetzt starten die ersten Termine vor Ort.

13 Fachhandwerker ausgewählt

Eine Jury, in der neben Vaillant auch die Si-Redaktion vertreten ist, hat nun aus zahlreichen Bewerbungen 13 Fachhandwerker ausgewählt. Sie bekommen die Möglichkeit einen tiefen Einblick in den Arbeitsalltag bei einem der größten Heiztechnik-Hersteller in Europa zu bekommen: beim Vertriebsleiter, bei der Profi-Hotline, beim Servicetechniker oder Serviceleiter sowie in der Produktion. Ausdrücklich gewünscht sind dabei Kommentare der Teilnehmer, zu den dort gewonnen Erfahrungen.

Anregungen für Verbesserungen erwünscht

Daraus soll ein langfristiger Dialog entstehen, bei dem Anregungen entwickelt werden, wo „der Schuh drückt“ und wie der Service für die Fachhandwerkspartner des Herstellers noch verbessert werden kann. Ein professionelles Kamerateam wird die Fachhandwerker begleiten und ihre Eindrücke dokumentieren. Daraus werden Videos produziert, die auf mehreren Onlineportalen sowie im Rahmen der ISH 2019 zu sehen sein werden.

Mehr Transparenz schaffen

„Der Einblick, den man so bekommt, ist authentisch und wir freuen uns auf Fachhandwerkspartner, die sich ein Bild der Arbeit bei Vaillant machen werden und dazu ihr Feedback geben“, betont Dr. Tillmann von Schroeter, Geschäftsführer Vaillant Deutschland. Das Unternehmen pflegt nach eigenen Angaben „traditionell eine enge Beziehung zum Handwerk“. Mit „Mission V“ will der Hersteller nun mehr Transparenz schaffen. „Wir wollen noch stärker auf unsere Fachhandwerker zugehen und für eine gute, erlebbare Partnerschaft sorgen – getragen von gegenseitigem Respekt“, erklärt von Schroeter.

Die Si-Redaktion wird die „Mission V“ weiter begleiten, an zwei Terminen teilnehmen und darüber berichten. In den nächsten Si-Ausgaben werden alle Teilnehmer namentlich vorgestellt.

www.mission-v.de

Verwandte Inhalte
© si-shk.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen