Installation & MSR -

Neue Kampagne „Starke Partner für G.U.T.es Wasser“

Die G.U.T.-Gruppe hat unter dem Motto „Starke Partner für G.U.T.es Wasser“ eine neue Kampagne gestartet. Sie soll die Bedeutung des Fachhandwerks bei der Trinkwasserinstallation stärker ins Bewusstsein rücken.

Weltweit haben noch immer 579 Mio. Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Eine hohe Zahl, die – und das ist die gute Nachricht – in den vergangenen Jahren bereits deutlich gesunken ist. Allein 3 Mio. Menschen profitieren unmittelbar von der von Ex-Fußballprofi Benjamin Adrion gegründeten Wasserinitiative Viva con Agua.

„Starke Partner für G.U.T.es Wasser“ soll Trinkwasserversorgung langfristig sicherstellen

Die G.U.T.-Gruppe, ein Großhandelsverbund für Gebäude- und Umwelttechnik, unterstützt das Viva-con-Agua-Projekt in Mosambik und trägt damit zur Verbesserung der Trinkwasserversorgung im Norden des afrikanischen Landes bei. Insgesamt profitieren rund 175.000 Menschen von der Initiative, unter anderem dank einer Fachhandwerker-Ausbildung vor Ort.

„Alleine sind wir G.U.T., gemeinsam sind wir besser. Das Engagement der G.U.T.-Gruppe geht über die direkte Unterstützung für Viva con Agua hinaus. Als Großhandelsverbund möchten wir zusammen mit unseren Partnern aus Industrie und Fachhandwerk mit einer bundesweiten Trinkwasserkampagne Bewusstsein schaffen“, sagt Norbert Begau, Umweltbeauftragter der G.U.T.-Gruppe. Denn: Rund 50% aller Haushalte in Deutschland haben keinen Wasserfilter oder die Filter seit Jahren nicht vom Fachhandwerk warten lassen. Eine Gefahr für die Gesundheit. Und angesichts der Corona-Pandemie stellt die gesamte Gesellschaft fest: Weder Gesundheitsschutz noch Umweltschutz endet an Ländergrenzen. Deshalb hat die G.U.T.-Gruppe verschiedene Projekte entwickelt, die auf beides einzahlen – und die sie mit dem Netzwerk der Fachschiene voranbringen möchte.

Informationsmaterial für das Fachhandwerk

Deutschlands Trinkwasserverordnung sorgt für hohe Qualität. Allerdings endet die Garantie dafür an der Grundstücksgrenze bzw. der Wasseruhr. Danach ist der Endverbraucher selbst für die Wasserqualität verantwortlich. Eine Trinkwasser-Legionellen-Prüfung ist in der Regel gesetzliche Pflicht für Vermieter von Immobilien, Hotellerie und Gastgewerbe, von Zahnarzt-Praxen, Einrichtungen mit Duschen wie Fitnessstudios oder Campingplätze. Das Trinkwasser muss regelmäßig analysiert und die Untersuchungen dokumentiert werden.

Das hat seinen Grund: Denn genau hier besteht die Gefahr der Verkeimung durch unsachgemäße Installation oder veraltete Leitungen. Auch mangelhafte Armaturen und Ablagerungen in den Leitungen bieten Bakterien einen idealen Nährboden.

Norbert Begau: „Die Trinkwasserinstallation und die regelmäßige Wartung der Leitungen gehören also unmittelbar in die Hände des Fachhandwerks. Um das in den Fokus zu rücken, stellt die G.U.T.-Gruppe dem Fachhandwerk Informationsmaterial für das Gespräch mit dem Endkunden zur Verfügung und organisiert in den Regionen Veranstaltungen zum Thema Wasser.“

Verkauf von Trinkwasserfiltern zugunsten von Viva con Agua

Die G.U.T.-Gruppe bietet dem Fachhandwerk die exklusive Möglichkeit zum Kauf eines speziellen Wasserfilters zur Unterstützung von Viva con Agua. Fünf Euro des Kaufpreises fließen unmittelbar in das Trinkwasserprojekt in Mosambik. Die Sonderausführung „Viva con Agua“ des Wasserfilters kann das Fachhandwerk über G.U.T. ONLINE PLUS unter der KBN-Nummer CLEAR2RD25VCA bestellen. Sicheres und sauberes Wasser im Haus sowie eine Spende für ein soziales Projekt sind gute Gründe für den Endverbraucher, seine Trinkwasserinstallation auf den neuesten Stand zu bringen. Bernd Reinke, Sprecher der G.U.T.-Gruppe: „Mensch und Umwelt standen von Anfang an im Fokus unseres Handelns. In jedem Haus leben wir gemeinsam mit den Mitarbeitern festgelegte Umweltleitlinien, verkaufen energieeffiziente Produkte, sind stolz auf unsere Azubi-Bäume und unsere Bienenvölker. Mit der Unterstützung von Viva con Agua und der konkreten Verbindung zu den Bereichen Fachhandwerker-Ausbildung und Trinkwasser setzen wir einen wichtigen Akzent. Es geht um nicht weniger als unser wichtigstes Lebensmittel und die zentrale Rolle, die das Fachhandwerk in diesem Bereich spielt. Nicht nur in Deutschland. Um nachhaltig über das so bedeutende Thema Trinkwasser aufzuklären und die Gesellschaft dafür zu sensibilisieren, werden wir unsere Kampagne sukzessive um zusätzliche Bausteine erweitern.“

www.gut-gruppe.de

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter