Sanitär -

Neue Video-Beratung bei Elements

In Zeiten, in denen Video-Calls nicht nur in Unternehmen, Universitäten und Schulen, sondern auch in unzähligen Familien und Freundeskreisen Einzug gehalten haben, geht Elements in Sachen Digitalisierung den nächsten Schritt: mit einer persönlichen Video-Beratung.

„Mit der Video-Beratung bietet das Elements-Team an vielen Standorten einen weiteren praktischen Mehrwert auf dem einfachsten Weg zum neuen Bad. Endkunden profitieren dadurch auch dort von der Kompetenz und Qualität der Fachschiene, wo sie nicht zuletzt im Zuge der Corona-Pandemie verstärkt unterwegs sind: In Video-Calls im Netz“, erläutert Bernhard Haider, bundesweit verantwortlich für die Umsetzung des Elements-Konzepts.

Badcheck-Fragebogen und Termin mit Link

Vereinbart wird der Termin online über www.elements-show.de/video-beratung, telefonisch über das Customer Care Center (0421/40893355) oder die Ausstellung in der Nähe. Per Mail erhält der Badinteressierte einen Terminvorschlag. Ist der Termin vereinbart, stellen Badexperten einen Link zur Video-Beratung und einen Wishlist-Fragebogen zur Verfügung. Den sendet der Endverbraucher mit ersten Ideen und Bedürfnissen zur Orientierung für die Fachleute zurück. Dabei bietet sich unterstützend auch die neue Merkzettel-Funktion an, mit der die ersten Wunschprodukte von Armatur bis freistehende Wanne gespeichert werden können. Bei der anschließenden Video-Beratung geht der Ausstellungsmitarbeiter auf diese Vorgaben und Vorlieben ein, plant „live“ das neue Traumbad und erstellt daraufhin in Abstimmung mit dem Fachhandwerker ein individuelles Angebot. Danach geht’s an die Umsetzung: Gemeinsam mit dem Fachhandwerker der Wahl werden die technischen Voraussetzungen für die Realisierung geprüft. Anschließend steht der Umsetzung in den eigenen vier Wänden nichts mehr im Wege.

Bewährte Tools unterstützen Beratung

Wer sich noch besser und ausführlicher auf den Video-Termin einstellen möchte, der kann online bekannte Elements-Tools ansteuern und zur Vorbereitung nutzen: Wie den 3DBadplaner, mit dem man ausprobieren kann, wie die späteren Wunschprodukte vom Waschtisch mit Armatur bis zum formschönen Handtuchheizkörper zur Geltung kommen. Wie den Badtyp-Test, bei dem im kurzweiligen Frage-Antwort-Modus sich schnell herauskristallisiert, wohin der Trend geht – zum qualitativen Wohlfühlbad etwa, in dem das Genießen und Entspannen ganz hoch im Kurs stehen. Oder zum modernen Designbad beispielsweise, in das klare, gradlinige Formen einziehen und eine offene, großzügige Gestaltung erkennbar ist. Als weiterer digitaler Baustein hat sich der Budgetplaner bewährt. Er orientiert sich an Raumgröße, gewünschter Ausstattung und Renovierungsumfang – und verschafft so schnell und bequem einen ersten Kostenüberblick. Ergebnisse und Erkenntnisse der Service-Tools fließen mit in die Video-Beratung ein.

www.elements-show.de

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter