Aktuelles -

Neuer Look für die ARGE

Die ARGE Neue Medien der deutschen SHK-Industrie hat nach der strategischen Neuaufstellung nun ihren Markenauftritt optisch angepasst.

„Mit dem neuen starken Logo, einem modernen Corporate Design sowie dem Update der Homepage haben wir unser Gesicht zeitgemäß verändert und präsentieren uns in einem frischen, selbstbewussten Look“, erläutert ARGE-Geschäftsführer Konrad Werning. Dabei werde das bisherige Logo durch eine Wortmarke aus Großbuchstaben in ruhigem Technik-Blau abgelöst. Der zwar markante, nach 30 Jahren jedoch überholte „Chip“ ist einem Schrägstrich in kontrastierendem Rot gewichen. „Als Spannungselement eröffnet er den zukunftsgerichteten ARGE-Auftritt und symbolisiert die Ziele: kontinuierliches Wachstum und dynamische Entwicklung. Formal lasse der Schrägstrich die Interpretation einer Leitung innerhalb eines großen Netzwerkes zu“, heißt es weiter aus Paderborn.

Chip weicht Schrägstrich

Ein Novum im ARGE-Logo ist laut Werning die Verwendung eines Claims. Als deutliches Zeichen für die zunehmend internationale Ausrichtung der branchengrößten Industrieorganisation habe man die Markenbotschaft von vornherein in Englisch abgefasst. Damit ließen sich Marke und Ausrichtung selbst für Brancheneinsteiger schnell erkennen bzw. deuten, so Werning. In deutscher Sprache sei „Building digital competence“ ebenfalls unmissverständlich und umreiße die Essenz aller ARGE-Leistungen als „Aufbau (von) digitaler Kompetenz“. Gleichzeitig soll das vorangestellte „Building“ einen Fingerzeig auf das Portfolio der Mitglieder geben.

Neues Logo als Dachmarke

Neben dem Logo richtet die ARGE auch die in der Außendarstellung verwendeten Medien und Anwendungen sukzessive auf das umgebaute Corporate Design aus. Veränderte Bildästhetik sowie aufmerksamkeitsstarke Farben und Piktogramme sollen nach ARGE-Angaben dabei helfen, Aufgaben und Projekte zu verdeutlichen, zu strukturieren bzw. hervorzuheben. „Am Ende des Prozesses, der mit Sicherheit bis weit ins nächste Jahr reicht, vereint das neue Logo als Dachmarke sämtliche Plattformen der ARGE“, erklärt Werning die Zielsetzung.

Relaunch der Homepage

Zunächst wurden die neuen gestalterischen Vorgaben auf die Homepage übertragen. Diese habe sich aber nicht nur optisch gewandelt, sondern sei nun auch übersichtlicher und anwenderfreundlicher. Als Konsequenz aus der Internationalisierung werden die Inhalte inzwischen auch in englischer Sprache zur Verfügung gestellt. Ergänzt wurde die Website um ein umfangreiches Downloadangebot mit detaillierten Projektinformationen sowie die Kategorie „Aktuelles von Mitgliedern“. In einem nächsten Schritt werde man auf vielfachen Wunsch der Industrieteilnehmer einen geschlossenen Bereich einrichten, kündigt die ARGE an.

Die offizielle Premiere des neuen Markenauftritts feiert die ARGE auf der ISH 2019 in der Waterlounge ( Stand A96) der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) in Halle 3.1.

www.arge.de

Verwandte Inhalte
© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter