Heizung -

perma-trade: Digitale Heizungsbefüllstation mit Netzbetrieb

Mit der neuen PT-DBP wurde die Palette der digitalen Befüllstationen um ein weiteres Modell ergänzt. Die PT-DBP ist künftig auf Netzbetrieb eingestellt und verfügt über ein zweifarbig hinterleuchtetes Display, das bei Alarm rot aufleuchtet.

Ob es um die Befüllung von Neuanlagen oder die Heizungswasseraufbereitung von Bestandsanlagen im laufenden Betrieb geht: perma-trade Wassertechnik bietet SHK-Betrieben eine vielseitige Palette hochwertiger Lösungen für unterschiedlichste Anforderungen. Zum Nachfüllen bereits aufbereiteter Heizungskreisläufe brachte das Unternehmen eine vollautomatische digitale Heizungsbefüllstation auf den Markt, die mit dem Plus X Award als „Bestes Produkt des Jahres 2019“ ausgezeichnet wurde. Diese ist unter der Bezeichnung PT-DBP künftig auch mit 24 Volt DC Netzteil erhältlich.

Volle Kontrolle

Aufgrund ihrer Elektronik und dem 4-Zoll-Display hat die PT-DBP alles Wichtige „auf dem Schirm“, was zur dauerhaften Sicherung optimaler Heizungswasserqualität nach VDI-Richtlinie 2035 wichtig ist: Die elektrische Leitfähigkeit, der Volumenstrom und die kumulierte Durchflussmenge werden übersichtlich dargestellt. Die maximal zulässige Nachspeisemenge pro Woche kann zwischen 10 und 190 l eingestellt werden. Auch der verwendete permasoft Typ sowie die Leitfähigkeit des Rohwassers können eingegeben werden. Dank Netzbetrieb ist das Display hier dauerhaft beleuchtet und zeigt einen Alarm klar ersichtlich durch sofortiges rotes Aufleuchten an.

Die Elektronik dieser Befüllstation macht SHK-Handwerkern die tägliche Arbeit einfacher und komfortabler. So werden die eingegebenen und erfassten Daten kontinuierlich verarbeitet und bewertet. Auch die elektrische Leitfähigkeit des Füllwassers ist unter ständiger Kontrolle und wird über eine LED-Ampel auf dem Display dargestellt. Parallel dazu wird die Restkapazität der permasoft Entmineralisierungseinheit berechnet und angezeigt.

Flexibilität und Bedienkomfort beim Einbau

Dank separater Kugelhähne lässt sich die Heizungsbefüllstation einfach und komfortabel ausbauen. Auch bei der Einbindung in den Heizkreislauf ist maximale Flexibilität gegeben, denn die Befüllstation lässt sich, je nach der vor Ort vorgegebenen Fließrichtung des Wassers, sowohl links als auch rechts herum einbauen. Das Display ist ganz einfach umsteckbar. Zur Überwachung der Nachspeisemengen via Gebäudeleittechnik gibt es einen Impulsausgang, für Ereignismeldungen einen potenzialfreien Ausgang.

Auf Nummer sicher mit Magnetventil

Ebenfalls bei perma-trade erhältlich ist eine Produktversion, die über ein Magnetventil verfügt und bei Kapazitätsende bzw. im Störungsfall den Wasserfluss unterbricht. Für die Kombination mit Druckhaltesystemen bietet perma-trade eine Variante, bei der das Magnetventil im Normalzustand bzw. stromlos offen ist. Über einen eingebauten Druckminderer wird der Druck konstant gehalten und bei abfallendem Anlagendruck kann automatisch mit entmineralisiertem Wasser nachgefüllt werden. Alle perma-trade Heizungsbefüllstationen verfügen über einen integrierten DVGW-zertifizierten Systemtrenner der Klasse BA zum Schutz der Trinkwasserinstallation nach DIN EN 1717.

www.perma-trade.de

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter