Bildergalerie: Rückengerechte Autositze für Pendler

© Recaro Automotive Seating
Die Wahl des richtigen Autositzes kann schmerzhaften Rückenbeschwerden vorbeugen. Immer mehr Hersteller erkennen den Handlungsbedarf und entscheiden sich für rückenfreundliche, ergonomische Sitzmodelle. Besonders rückengerechte Sitze bieten Opel, Mercedes-Benz, Volkswagen, Peugeot, DS Automobiles, Hyundai und Recaro an. Verbraucher erkennen sie am Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V.
© Opel
Opel gilt als Pionier für rückenfreundliches Autofahren: Bereits 2003 verbaute der Rüsselsheimer Autohersteller den weltweit ersten Autositz mit AGR-Gütesiegel.
© AGR
Das AGR-Gütesiegel.
© Peugeot
Neben den Modellen 3008 und 5008 verfügt auch der neue Peugeot 508 über die rückenfreundlichen AGR-Sitze.
© AGR
© Mercedes
Mercedes-Benz stattet alle Neuwagen auf Wunsch mit rückengerechten Fahrer- und Beifahrersitzen aus.
© Volkswagen
Volkswagen setzen auch in ihren Nutzfahrzeugen die ergonomischen Sitze "ErgoComfort" und "ErgoActive" (siehe Bild) ein.
© AGR
© DS Automobiles
Auch DS Automobiles, die Premium-Marke des Automobil-Konzerns PSA, bietet im DS 7 Crossback rückenfreundliche Sitze an. In dem sportlichen SUV sind optional sowohl ergonomische Fahrer- als auch Beifahrersitze wählbar.