Heizung -

Seminar-Reihe zur neuen Heizlast DIN EN / SPEC 12831-1

Mit 20 Veranstaltungen startet Solar-Computer im November 2018 eine Seminarreihe zur neuen Norm-Heizlast gemäß DIN EN / SPEC 12831-1. Die Tagesveranstaltungen behandeln im Theorieteil die Neuerungen der Grund-Norm und die im Oktober 2018 erschienenen nationalen Ergänzungen der DIN SPEC 12831-1. Im Praxisteil werden die Neuerungen an Hand von Planungsbeispielen software-live mit Hilfe des neuen Solar-Computer-Programms „Heizlast DIN EN / SPEC 12831-1“ erläutert.

Komplett neu enthält das Regelwerk der DIN EN 12831-1 den Begriff der „Lüftungszone“. Unter Lüftungszone wird eine Gruppe von Räumen verstanden, die entsprechend ihrer Auslegung eine direkte oder indirekte (durch weitere dazwischenliegende Räume erfolgende) Luftverbindung aufweisen, z. B. durch Überstromluftdurchlässe oder Türen mit verkürzten Türblättern. Berechnungen der Lüftung swärmeverluste werden jetzt nach Raum, Lüftungszone und Gebäude unterschieden: Mindest-Luftwechselrate ohne Infiltration; (balancierte) Lüftung ohne Luftdurchlässe; Lüftungszonen mit Luftdurchlässen oder mit nicht balancierten Lüftungssystemen. Im Praxisteil der Tagesseminare wird gezeigt, wie sich auch komplexe Luftverbund-Verhältnisse rechnerisch abbilden lassen, etwa für ein Kaufhaus mit offenen Ladengeschäften unterschiedlicher Nutzer.

Inhalt der Seminare

Besonderes Augenmerk richten die Seminare auf die tückischen Unterschiede, die zwischen DIN EN und den nationalen Ergänzungen gemäß DIN SPEC 12831-1 teils bestehen und die der Planer zu beachten hat, Beispiele dazu: Unterschiedliche Nomenklatur von Außenluftdurchlässen; Definition der Lüftungswärmeverluste im Fall mehrerer im Luftverbund stehender Gebäudeeinheiten und gleichzeitigem Bestandteil einer Lüftungszone; abweichende Definition von Fassaden; Raum-Hüllflächen in Abhängigkeit von Luftdurchlässigkeiten; Umgang mit großen (Wand-)Öffnungen, etc.

Im Praxisteil wird das neue Regelwerk an Hand relevanter Anwendungsbeispiele mit Hilfe des zum Herbst 2018 fertiggestellten neuen Solar-Computer-Programms „Heizlast DIN EN / SPEC 12831-1“ (Best.-Nr. H73) erläutert. Neben benötigten Ergebnissen stellt das Programm optional auch spezielle Auswertungen und Grafiken zur Verfügung, die dem Planer für Beratungs- oder andere Zwecke von Nutzen sein können, z. B. Aufschlüsselung von Wärmeverlusten oder energetischer Vergleich von Planungs-Varianten. Auch auf BIM-Fähigkeit und Durchgängigkeit mit Kühllast VDI 2078 und EnEV / DIN V 18599 wird kurz eingegangen. Im Anschluss an den Praxisteil stehen die Solar-Computer-Referenten für Diskussion und Fragen zur Verfügung. Die Teilnahme am Seminar berechtigt zum Erhalt von dena-Fortbildungspunkten. Anmeldung unter www.solar-computer.de/Termine.

www.solar-computer.de

© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter