Aktuelles -

SHK-Kundendiensttechniker: eine Fortbildung, die sich bewährt hat

Bereits seit 1997 bietet die Bildungsakademie Ulm in Kooperation mit der SHK-Innung Ulm den Lehrgang zum SHK-Kundendiensttechniker an. Zahlreiche SHK-Fachbetriebe qualifizieren ihre Mitarbeiter mit der Fortbildung, die sich mittlerweile zur Marke entwickelt hat.

Gut geschulte Servicemonteure sind in Zeiten der immer komplexer werdenden Anlagentechnik, sowie der steigenden gesetzlichen und normativen Vorgaben eine Notwendigkeit. Die in den Gebäuden verbauten Heizungs- und Sanitäranlagen müssen instandgehalten, gewartet und ertüchtigt werden, damit die Komponenten energiesparend, sicher und hygienisch betrieben werden können.

Fortbildung zum SHK-Kundendiensttechniker

Der Lehrgang schult die Teilnehmenden in den technischen Regeln und bildet sie handlungs- und praxisorientiert aus. SHK-Kundendiensttechniker lernen in 240 Unterrichtseinheiten, wie sie auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen und ihnen ökonomisch wie ökologisch sinnvolle Lösungen vorschlagen können. Weitere Schwerpunkte sind neben der Wiederholung mathematischer Grundlagen vor allem gesetzliche und normative Vorgaben. Die Teilnehmenden erlernen modernste Messtechniken, um eine saubere Dokumentation bei Druckprüfungen, Abgasanalysen und Inspektionen zu gewährleisten. Darüber hinaus werden wichtige und nützliche Grundlagen zu den Themen Marketing und Kommunikation sowie im Umgang mit Kunden vermittelt.

Zahlreiche SHK-Fachbetriebe qualifizieren ihre Mitarbeiter zum Kundendiensttechniker an der Bildungsakademie der Handwerkskammer Ulm, die diese Weiterbildung in Kooperation mit der SHK-Innung Ulm seit 1997 anbietet.

Für das Jahr 2020 plant die Bildungsakademie wieder zwei berufsbegleitende Fachlehrgänge. Der Frühjahreslehrgang startet im März, der Herbstlehrgang im September. Bei Bestehen der Prüfung wird das Zertifikat „SHK-Kundendiensttechniker“ verliehen.

www.hwk-ulm.de

© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter