Aktuelles -

Systemlösungen von Wolf auf der GET Nord

Die Wolf GmbH zeigte auf der GET Nord in Hamburg vor allem Exponate aus dem Heizungs- und Lüftungsbereich. HSV-Stürmer Pierre-Michel Lasogga gab auf dem 280 m² großen Messestand Autogramme.

Dazu gehörten Gas- und Öl-Brennwertgeräte, Wärmepumpen sowie Klima-, Lüftungs- und Poolgeräte. Außerdem gab es für die Besucher eine Informationstheke zum Wolf-2-Minuten-Konfigurator sowie einen BIM-Browser. „Die GET Nord ist für uns ein wichtiges Instrument bei der regionalen Kundenbindung“, erklärte Bernhard Steppe, Geschäftsführer Vertrieb bei Wolf, im Rückblick auf die Messe. „Das Interesse an unseren Produkten war hoch und wir hatten auf der Messe viele gute Gespräche mit Fachleuten aus dem Bereich Installation und Planung.“ Zudem gab es für Fachhandwerker während der Messe eine 3fach-Punkteaktion für alle Mitglieder des Gipfelstürmer-Partnerprogramms, heißt es aus Mainburg.

Lasogga gab Autogramme

Der Systemanbieter hat 2018 nach eigenen Angaben mit zehn Fußballvereinen der ersten und zweiten Liga Partnerverträge abgeschlossen. „Einer der ersten war der HSV und so lag es bei der Hamburger Messe nahe, einen der Profifußballer des Vereins für einen Messebesuch auf der GET Nord zu gewinnen“, so das Unternehmen. Stürmer Pierre-Michel Lasogga gab am 23. November Fans am Stand Autogramme und signierte eine HSV-Fanheizung.

Wärmepumpen-Center in 25 Variationen

Auf der Messe präsentierte Wolf unter anderem das Wärmepumpen-Center CHC, das es in 25 angepassten Variationen als Komplettlösung gibt. Das Herz des Gerätes ist die mit dem Plus-X-Award prämierte Split-Luft/Wasser-Wärmepumpe BWL-1S. Für den Besitzer bedeutet eine umweltschonende Wärmepumpe laut Wolf „niedrigere Heizkosten und eine größere Unabhängigkeit von Öl und Gas“.

Zentrale Lüftungsanlagen für Einfamilienhäuser

Darüber hinaus zeigte Wolf auf der GET Nord die „besonders für Einfamilienhäuser geeigneten“ zentralen Lüftungsanlagen CWL 300 Excellent und CWL 400 Excellent. Die Geräte leiten verbrauchte Luft aus Küche, Badezimmer oder anderen Wohnräumen nach außen und führen gleichzeitig frische, gefilterte Außenluft ins Gebäude zurück. Das Besondere an den Produkten ist laut Wolf die Gegenstrom-Technologie: „Dabei werden Zu- und Abluft in getrennten Kanälen aneinander vorbeigeführt, wobei die warme Abluft die kalte Zuluft erwärmt. Das spart nicht nur Energie, sondern ermöglicht auch eine gleichmäßige, kontinuierliche Luftversorgung.“

www.wolf.eu

Verwandte Inhalte
© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen