Sanitär -

TOP-Handwerker: Jahrestreffen bei Duravit in Meißen

Duravit gründete im letzten Jahr die Initiative TOP-Handwerker. Mitte Mai fand das erste Jahrestreffen der Mitglieder im Duravit Technology Center in Meißen statt.

Bei der Badeinrichtung geht es heute neben gut gestalteten Produkten vor allem um smarte Technik, die den Komfort erhöht. Diese soll dem Nutzern jederzeit verfügbar, idealerweise jedoch nicht sichtbar sein. Mit diesem gehobenen Anspruch, moderne Technologie mit Design und Qualität zu verbinden, ist das Bad auch hinsichtlich Montage und Service anspruchsvoller geworden.

Vorstandsvorsitzender Frank Richter begrüßte die Vertreter der teilnehmenden Partnerbetriebe aus ganz Deutschland und gab während seines Impulsvortrags einen Einblick in die designorientierte Mehrwertstrategie der Duravit AG. Dabei schlug Richter die Brücke von Design und Technologie zum Fachhandwerk und betonte, dass diese Partnerschaft schlussendlich höchste Produkt- und Ausführungsqualität für den Kunden bedeutet.

Mittelpunkt des Jahrestreffens bildeten der Austausch untereinander, die Schulung von professionellem Fachwissen und die Diskussion über gezielte Fördermaßnahmen. So erarbeiteten die Teilnehmer in unterschiedlichen Workshops gemeinsam mit Duravit-Vertriebsmitarbeitern Wege und Arbeitsweisen zum professionellen Kunden-Management.

Mit seinem Vortrag „Licht und Lichtgestaltung im Bad“ regte Referent Prof. Roland Greule aus Hamburg schließlich die Kreativität der Teilnehmer an. Laut Greule tragen Licht und Farbe entscheidend zum Wohlbefinden im Bad bei, deshalb erläuterte er anhand von praxisnahen Beispielen, wie sich Bäder mit einer durchdachten Lichtplanung in Szene setzten lassen.

Zum Abschluss des Jahrestreffens überreichte Duravit-Vertriebsleiter René Müller den Teilnehmern die TOP-Handwerker-Plakette. Diese zeichnet zukünftig Betriebe und Showrooms aus, die sich im Rahmen der TOP-Handwerker Initiative engagieren.

www.duravit.de

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter