Büro & Baustelle -

UGL 5.0: Self-Service in GC Online Plus

Die UGL-Schnittstelle ist längst der Standard der Branche. Die GC-Gruppe hat mit UGL 5.0 die neueste Version eingeführt. Ab Januar 2020 erweiterte die GC-Gruppe die Serviceleistung mit dem neuen Self-Service. Das Verwaltungs-Tool ist nun Bestandteil von GC Online Plus.

UGL 5.0 garantiert die nahtlose Verknüpfung des klassischen Abholgeschäfts mit der Software des Fachhandwerkers – von der telefonischen Bestellung von der Baustelle aus bis zur automatisierten Zuordnung wie Prüfung von Eingangsrechnungen.

Mario Deibel, E-Business-Koordinator der GC-Gruppe: „Mit unserem Self-Service stimmt der Fachhandwerker den Belegfluss auf seinen Workflow ab. Durch den Lückenschluss, auch bei Abholungen und telefonischen Bestellungen, entgeht ihm nichts mehr und er spart wertvolle Zeit.“ So stellen die „Frauen und Männer vom Fach“ mit dem UGL-Self-Service bei GC Online Plus jederzeit selbst den Belegfluss maßgeschneidert für den Ablauf ihres Unternehmens ein. Je nach Warenwirtschaft erfolgt dies ganz individuell - der Automatisierungsgrad wird dabei weiter erhöht. Damit wird u. a. eine automatisierte Zuordnung und Prüfung von Eingangsrechnungen geschaffen.

Fehlt dem Fachhandwerker auf der Baustelle ein bestimmtes Produkt, bestellt er dies per Anruf oder App im nächstgelegenen ABEX. Bislang war diese Bestellung nur mit manuellem Aufwand in der Software des Fachhandwerkers dokumentierbar. UGL 5.0 – mit der direkten Bestätigung nach der Bestellung bis zum Lieferschein – sorgt für die lückenlose Belegkette.

www.gc-gruppe.de

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter