Das Fachmagazin für SHK-Unternehmer -

VdZ-Präsident: SHK-Branche kann zum Zugpferd der Wirtschaft werden

Dr. Michael Pietsch, Präsident der VdZ, gibt im nachfolgenden Statement Einblicke, wie sich die Betriebe aktuell schlagen, und welche Möglichkeiten die aktuelle Situation bietet.

Covid-19 hinterlässt auch in der Wirtschaft tiefe Spuren. Viele Wirtschaftszweige sind von den Folgen des Lockdowns extrem gebeutelt. Die SHK-Branche ist in der aktuellen Krise gut aufgestellt. Herstellern, Großhandel und Handwerk ist es binnen wenigen Wochen gelungen, sich auf die neue Situation einzustellen und ihre jeweilige Verhaltens- und Arbeitsweise an einem strikten Hygieneplan auszurichten. So zeigt die Branche, dass das in sie gesetzte Vertrauen von Seiten der Politik (Kritis-Status), der Kunden und der Mitarbeiter gerechtfertigt ist. Die in weiten Teilen fortgeschrittene Digitalisierung der Branche trägt außerdem dazu bei, dass der deutsche SHK-Markt optimistisch in die Zukunft schaut. Auch unter „Corona-Bedingungen kann die SHK-Branche ihr großes Leistungspotenzial entfalten.

Keine unnötigen Belastungen auferlegen

Die Bundesrepublik, die Wirtschaft und die Menschen werden sich über Monate, vielleicht über Jahre im Krisenmodus befinden und mit diesem Umstand bestmöglich arrangieren müssen. Umso wichtiger ist es, dass trotz des föderalen Prinzips der Wirtschaft keine unnötigen Belastungen auferlegt werden, Bundesländer und Kommunen umsichtig handeln und unsere Arbeit unterstützen, wie das auf Bundesebene der Fall ist. Konsequenterweise haben einige Bundesländer u.a. begonnen, Ausstellungen bei Großhändlern wieder für den Publikumsverkehr zu öffnen. Ein wichtiger Schritt, denn in den nächsten Monaten muss es verstärkt darum gehen, auch den Blick unserer Kunden wieder zu weiten und für die Heizungsmodernisierung und -optimierung zu schärfen. Ich bin sehr optimistisch, dass uns das glücken wird. Denn mein Eindruck ist, dass viele Menschen sich gerade jetzt mit ihrem Zuhause aktiv auseinandersetzen, schließlich verbringen sie momentan dort einen Großteil ihrer Zeit.

Förderzuschüsse als wichtiger Anreiz

Durch das von der Bundesregierung geschnürte Klimapaket und die darin enthaltenen attraktiven Förderzuschüsse des Staates wurde zu Jahresbeginn ein wichtiger Anreiz für Eigenheimbesitzer geschaffen, um das Thema Heizungsmodernisierung nicht länger aufzuschieben. Wir müssen nun dafür sorgen, dass dem Thema Förderung wieder eine stärkere öffentliche Aufmerksamkeit zukommt. Denn genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um Modernisierungsmaßnahmen planvoll anzugehen und mit hohen Zuschüssen des Staates zu koppeln.

Vor diesem Hintergrund bin ich davon überzeugt, dass wir als SHK-Branche zu dem  Zugpferd für die Wirtschaft in Deutschland werden können und einen wesentlichen Beitrag zum Ankurbeln der Konjunktur leisten werden. Ein Resümee werden wir erst am Ende des Jahres, vielleicht sogar erst 2021 ziehen können. Bis dahin ist noch einiges zu tun. Packen wir es an.

Statement von Dr. Michael Pietsch, Präsident der VdZ

www.vdzev.de

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter