Aktuelles -

Vigour schlägt Brücken auf der GET Nord

Mit rund 40.000 Besuchern bot die GET Nord in diesem Jahr wieder eine eindrucksvolle Fachmesse. Vigour baute am Messe-Stand in Halle B7 Brücken in unterschiedliche Bereiche: von der analogen in die digitale Welt, vom Kinder-WC bis ins barrierefreie Bad, von den aktuellen Designlinien in das Jahr 2019 und von der Welt der Bäder in die Welt der Mode.

„Die Badewanne steht am Fenster, die Walk-In-Dusche fügt sich nahtlos in die Nische ein und das Waschbecken passt zur ausgewählten Armatur“ erklärt Hersteller Vigour, der mit seinem 3D-Badplaner Fachhandwerkern und Endverbraucher ermöglichen will, Bäder online von überall aus zu planen. Auf einem großen Monitor präsentierte der Hersteller sein digitales Service-Tool und baute damit die Brücke aus der analogen in die digitale Welt.

Vielfalt Derby

Im Jahr 2017 brachte Vigour seine neu gestaltete Designlinie Derby auf den Markt und will mit Derby plus neue Möglichkeiten barrierefreier Badgestaltung bieten. In besonderer Weise verbindet der Stützklappgriff Derby Basic plus Funktionalität und Stabilität mit anspruchsvollem Design. Durchdacht bis ins kleinste Detail, normgerecht, von höchster Funktionalität und dauerhafter Qualität, abgestimmt auf die speziellen Einsatzgebiete. Auch für die Kleinsten bietet Derby die passenden Produkte. Mit einer Sitzhöhe von 26 cm lässt sich das Baby-Stand-Tiefspül-WC Derby auch für Kinder einfach und sicher benutzen. Die Sitzring-Kollektion sorgt für farbige Akzente und der WC-Sitz im Froschdesign mit Griffmulde und Absenkautomatik hat das Zeug zum „Kita-Helden“. Mit seinem Edelstahlscharnier erfüllt der WC-Sitz die DIN 19516.

Bambi-Glanz am Messestand

Neugierig bestaunten die Besucher der GET Nord die noch verhüllten Produkte von Vogue, bekamen aber auf Leinwänden einen ersten Eindruck davon, was die neue Designlinie ausmacht. Star-Designer Brian Rennie hat 20 Kleider für Vigour entworfen, zwei davon standen bereits bei der Bambi-Verleihung in Berlin im Rampenlicht, getragen von Top-Model Franziska Knuppe und Moderator in Sylvie Meis. Das Kleid der Niederländer in zeigte Vigour auf dem Messe-Stand und sorgte damit für einen Hauch von Glamour bei der GET Nord. Auf diese Preview folgt im 1. Quartal 2019 der Start der neuen Designlinie. Vigour-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf: „Sowohl die Zahl der Standbesucher als auch die Qualität der Gespräche zeigen uns, dass wir die richtigen Akzente gesetzt haben. Mit den barrierefreien Lösungen der Designlinie Derby plus sowie dem 3D-Badplaner treffen wir den Nerv der Zeit. Die Präsentation von Vogue hat bei vielen schon für besondere Vorfreude gesorgt. Im Februar 2019 zeigen wir dann die ganze Welt von Vogue.“

www.vigour.de

© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter