Branche -

Wechsel im Vorstand des Fachverbandes Allgemeine Lufttechnik

Dr. Bruno Lindl verlässt nach 10 Jahren den Vorstand des Fachverbandes Allgemeine Lufttechnik. Dr. Stephan Arnold wird vom bestehenden Vorstand mit sofortiger Wirkung kooptiert.

Lindl (ebm-papst) war seit April 2008 Vorstandsmitglied des Fachverbandes Allgemeine Lufttechnik im VDMA. Nach rund zehn Jahren wurde er im Rahmen der diesjährigen Vorstandssitzung in Frankfurt in den Ruhestand verabschiedet.

Neben seiner Tätigkeit im Vorstand des Fachverbandes, stand Lindl dem Industrielenkungskreis des VDMA-Forum Energie mit seiner Expertise zur Verfügung. Ebenfalls war er Vorstandsmitglied der VDMA-geführten Forschungsvereinigung Luft- und Trocknungstechnik.

Dr. Thomas Schräder, Geschäftsführer des Fachverbandes Allgemeine Lufttechnik, dankte Lindl für seinen vorbildlichen Einsatz. „Über seine Tätigkeit im Vorstand hinaus, hat Bruno Lindl weitere wichtige Funktionen im VDMA übernommen“, sagte Schräder. „Als gelernter Physiker und Technik-Geschäftsführer eines weltweit agierenden Unternehmens, hat er sein Wissen in wichtige VDMA-Forschungsvereinigungen und -Foren eingebracht und Impulse gesetzt.“

Im Juni 2018 hatte Lindl bereits seine Funktion als Geschäftsführer Forschung und Entwicklung bei ebm-papst niedergelegt und sich zur Ruhe gesetzt. Sein Nachfolger, Dr. Stephan Arnold, leitet seit 1. Juli 2018 den Gruppengeschäftsführungsbereich Forschung und Entwicklung bei ebm-papst.

Der Vorstand der Allgemeinen Lufttechnik im VDMA kooptierte Arnold mit sofortiger Wirkung.

alt.vdma.org

© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter