Branche -

Düker: Oliver Kraxner ab Juli alleiniger Geschäftsführer

Bei der Düker GmbH wird es eine Verschlankung der Geschäftsführung geben: Zum 30. Juni 2019 wird Torsten Stein die Geschäftsführung verlassen. Oliver Kraxner wird die Geschäfte dann alleine führen.

Oliver Kraxner, der Sprecher der Geschäftsführung, wird ab 1. Juli 2019 die Geschäfte des Herstellers von qualitativ hochwertigen Eisengussprodukten für den Hoch- und Tiefbau alleine führen, da Torsten Stein, bisher einer der beiden Geschäftsführer und verantwortlich für die Produktion, das Unternehmen verlässt.

„Ich möchte mich bei Torsten Stein herzlich für die geleistete Arbeit für das Unternehmen in den letzten neun Jahren bedanken“, sagt Düker-Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Georg Hengstberger. „Ich schließe mich Dr. Hengstberger an und möchte mich ebenso bei Herrn Stein für seine Unterstützung und sein Engagement herzlich bedanken“, ergänzt der Sprecher der Geschäftsführung, Oliver Kraxner.

Der 53-jährige Diplom-Ingenieur Stein wurde 2010 zum Geschäftsführer bei Düker bestellt. Zuletzt hatte Stein an der erfolgreichen Neuausrichtung des Eisengussherstellers mitgewirkt, die nun weitgehend abgeschlossen ist.

Personelle Neuausrichtung bei Düker

„Nach der erfolgreichen Neuausrichtung ist für mich der richtige Zeitpunkt gekommen, mich neuen Herausforderungen zuzuwenden. Es waren sehr gute Jahre bei Düker, und ich möchte schon jetzt allen Mitarbeitenden für die Zusammenarbeit danken“, sagt Stein, der Düker auch über das Jahr 2019 hinaus weiterhin beratend zur Seite stehen wird.

„Der von den Gesellschaftern initiierte personelle Neubeginn  an der Spitze von Düker begann im letzten Sommer, als mit Oliver Kraxner ein erfahrener Unternehmenslenker für Düker gewonnen werden konnte. Herr Stein scheidet nun aus dem Unternehmen aus, um eine neue Aufgabe zu übernehmen. Der einvernehmliche Abschied von Torsten Stein, der Düker in den vergangenen Jahren mitgeprägt hat, ist der konsequente zweite Schritt im Rahmen der Neuausrichtung von Düker. Wir wünschen Herrn Stein beruflich wie privat alles Gute und viel Erfolg“, erklärt Dr. Georg Hengstberger.

Düker hatte im Rahmen der Umstrukturierung im letzten Jahr bereits die Kompetenzen der Bereichsleiterebene erweitert. „Die neuetablierte, effizientere Struktur erlaubt es uns, jetzt auch mit einem Geschäftsführer weiter erfolgreich zu sein“, ist Hengstberger überzeugt.

www.dueker.de

© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter