Aktuelles -

Erweiterungsbau des SHK-Bildungszentrums in Schweinfurt eingeweiht

Der Erweiterungsbau des SHK-Bildungszentrums in Schweinfurt wurde am Freitag, 12.04.2019, im Rahmen einer Feierstunde offiziell eingeweiht.

Gestartet wurde um 11.00 Uhr mit der Besichtigung der Werkstätten und Unterrichtsräume, in denen zu dieser Zeit noch reger Betrieb herrschte, da der Unterricht bis 13.00 Uhr ging.

Mitglieder der Unterfränkischen Kachelofen- und Luftheizungsbauer-Innung waren schon am frühen Morgen im Einsatz und feuerten die transportablen Holzbacköfen an. Schüler und Schülerinnen der Hugo-von-Trimberg-Mittelschule aus dem benachbarten Niederwerrn, die zu einer Woche praxisorientierter Berufsorientierung im Haus waren, erprobten sich unter anderem auch im Nahrungsmittel-Handwerk: Unter Anleitung bereiteten sie kleine Flammkuchen und Mini-Pizzen vor, die nach dem Backen im Holzbackofen von den Gästen verkostet wurden.

Die Gäste konnten sich von Auszu bildenden zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, die gerade einen überbetrieblichen Lehrgang besuchten, zeigen lassen, wie moderne Haustechnik funktioniert: Sie erklärten anhand der digitalisierten Hydraulikwand, wie die Thermostate und somit die Heizzeiten und Temperaturen vom Handy oder Tablet aus gesteuert werden können und wiesen auf den unterschiedlichen Stromverbrauch zwischen einer herkömmlichen Drei-Stufen-Pumpe und einer modernen Hocheffizienzpumpe hin.

Neuer Laborraum

Im neu bezogenen Laborraum befinden sich 25 unterschiedliche Heizgeräte: 18 mit Gas, sieben mit Öl betrieben. „Und alle Geräte sind voll funktionstüchtig und digital steuerbar“ sagt Josef Bock, Leiter der Geschäftsstelle und Schulungsleiter. Nicht ohne Stolz fügt er hinzu: „Zusammen mit den Geräten im Hauptgebäude, haben wir insgesamt 70 Geräte für die Aus- und Weiterbildung, die voll in Funktion sind – ein Eldorado für die SHK-Branche.“ Und ergänzt: „Aus ganz Deutschland und auch aus Nachbarländern kommen Seminarteilnehmer, um die Anlagen ihrer Kunden technisch korrekt zu bauen.“

Auch die WCs sind zukunftsweisend installiert: Das Licht geht beim Betreten des Raumes selbstständig an, der WC-Deckel öffnet sich automatisch und eine Nassreinigung ist möglich. Für hohe Hygiene sorgen ein berührungsloser Wasserhahn und eine Spenderbox für Papierhandtücher, die ebenfalls nicht berührt werden muss.

Interessierte Gäste

Über 100 geladene Gäste nahmen an der Feierstunde teil. Neben den Innungsmitgliedern waren Vertreter aus Politik, Handwerk, Schulamt und Arbeitsagentur, sowie etliche Vertreter von  Herstellern, Großhändlern und Marktpartnern gekommen. Obermeister Heinz Schuchbauer und Geschäftsstellenleiter Josef Bock erläuterten nach ihrer Begrüßung, welche zukunftsweisende Technik im neu errichteten Gebäudeteil steckt und wie wichtig die Erweiterung war, um eine zeitgemäße Ausbildung in den überbetrieblichen Lehrgängen für die Anlagenmechaniker SHK durchzuführen. Architekt Eppler ergänzte im Anschluss daran die Ausführungen.

Staatssekretär Gerhard Eck, der die Entwicklung der SHK-Innung in Schweinfurt schon seit der Errichtung des Hauptgebäudes im Jahr 2003 aktiv beobachtet, richtete mit Freuden über die rührige SHK-Innung sein Grußwort an die anwesenden Gäste. Ihm schlossen sich Landrat Töpper und Bürgermeisterin Lippert an. Auch die Vertreter des Handwerks, der Hauptgeschäftsführer des Fachverbands SHK Bayern, Dr. Wolfgang Schwarz und der Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken, Walter Heußlein waren voll des Lobes.

Obermeister Schuchbauer bedankte sich bei allen Herstellern, Großhändlern und Marktpartnern, sowie allen Mitarbeitern und ehrenamtlichen Helfern, die die Innung immer wieder unterstützen und so zum Erfolg beitragen. Zum Abschluss konnten sich die Gäste bei Kaffee und Kuchen austauschen.

Die Einweihung des Erweiterungsbaus in Schweinfurt

www.shk-schweinfurt.de

© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter