Heizung -

HDG Bavaria erweitert Portfolio

Die HDG Bavaria GmbH hat ihre K-Serie um einen neuen Pelletkessel mit 33 kW Nennwärmeleistung erweitert. Unabhängig davon stellt der niederbayerische Holzheizkesselhersteller seinen Hydraulik-Finder nun auch auf der HDG-Website zur Verfügung.

„Die Pelletkessel der K-Serie eignen sich aufgrund der besonders geringen Stellfläche, der einfachen Einbringung und der flexiblen Aufstellung bestens für kleine Heizräume“, teilte HDG mit. Bislang hatte das Unternehmen die Baureihe K35-60 sowie Modelle mit 10, 15, 21 und 26 kW Nennleistung im Programm. Mit einer Nennwärmeleistung von 33 kW eignet sich der neue Pelletkessel für eine Vielzahl von Einsatzbereichen – von Mehrparteienhäusern bis hin zu größeren Gewerbebetrieben, heißt es aus Massing. Mit einer Aufstellfläche von nur etwa 1,5 m² bietet laut Hersteller „kaum ein anderer Pelletkessel auf dem Markt eine vergleichbare Leistung bei ähnlich geringem Platzbedarf“. Den Angaben zufolge besticht die K-Serie durch „einen besonders leisen Betrieb, den niedrigen Stromverbrauch und niedrigste Emissionswerte“. Entascht werden muss der HDG K33 dank des großvolumigen und fahrbaren Aschenbehälters im Schnitt nur ein bis zwei Mal im Jahr. Die Bedienung des Pelletskessels erfolgt, wie auch bei allen anderen Modellen, über die innovative HDG-Control mit großem Touch-Display. Über das kostenlose Kommunikationsportal myHDG erhalten Kunden auch über ihr Smartphone, Tablet oder den Computer Zugriff auf den Heizkessel.

Tool zur Hydraulikplanung

Nachdem der sogenannte Hydraulik-Finder zunächst nur über das Fachportal „HDG ExpertenNet“ zu erreichen war, steht das kostenlose Servicetool seit November auch auf der HDG-Website zur Verfügung. Fachbetriebe sollen damit innerhalb von Sekunden die komplette Hydraulikplanung inklusive Elektroplan vornehmen können. Der Hydraulik-Finder greift laut HDG inzwischen auf knapp 3.000 Hydraulikschemen zurück.

www.hdg-bavaria.com

© si-shk.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen