Aktuelles -

Vaillant vernetzt Startups und Fachhandwerk

Im Rahmen der Gründerkonferenz StartupCon am 11. Oktober in Köln hat Vaillant junge Unternehmensgründer eingeladen, Ideen und Geschäftsmodelle für die weitere Digitalisierung der SHK-Branche vorzustellen.

Bei der StartupCon in Köln mit rund 5.000 Besuchern, 600 Ausstellern und 300 Investoren handelt es sich um eine der bundesweit größten Veranstaltungen der Startup-Szene. Auf der dortigen Vaillant-Veranstaltung hatten Startups die Gelegenheit, ihr Gründungsprojekt kurz und bündig vorzustellen sowie mögliche Ansatzpunkte für Kooperationen aufzuzeigen, teilte der Heiztechnik-Hersteller am 12. Oktober mit. Gesucht haben die beteiligten Fachhandwerksbetriebe und Vaillant dabei gezielt nach Lösungen, die den Alltag von Heizungsinstallateuren vereinfachen sollen oder Endkunden neuartige Services rund um ihren Wärmekomfort bieten.

Lösungen für den Handwerkeralltag

Beteiligt haben sich unter anderem Gründer, die Personal-Sharing-Plattformen zum gegenseitigen Austausch von Personal bei Auftragsspitzen entwickeln oder GPS-Lösungen für eine optimierte Routenführung für Monteure oder Servicetechniker. Weitere Fokusfelder bildeten Anwendungen, mit denen Endkunden im Internet mit ihrem Handwerksbetrieb Termine vereinbaren können, und der Einsatz von Chat-Bots, die Endkunden eine automatisierte Dialogmöglichkeit bei Servicefragen bieten, heißt es aus Remscheid. Gesucht wurden zudem digitale Tools zum Aufmaß von Baustellen mit der Funktion, Daten in Echtzeit verarbeiten zu können und eine kurzfristige Angebotserstellung zu ermöglichen.

Digitalisierung aktiv vorantreiben

„Die Digitalisierung verändert unsere gesamte Branche und die Art, wie wir mit unseren Kunden in Kontakt stehen. Statt auf diese Entwicklung nur zu reagieren, wollen wir sie aktiv vorantreiben“, betonte Dr. Andree Groos, Vaillant Group Geschäftsführer für Vertrieb, Marketing und Service, während der zentralen Podiumsdiskussion der Konferenz. „Der Kontakt in die Gründerszene ist für uns wichtig und wir intensivieren ihn. Wir tauschen Wissen aus, setzten abseits klassischer Unternehmensstrukturen schnell Ideen um und bekommen wertvolle Impulse, die positiv ins gesamte Unternehmen hineinwirken“, so Groos.

Offen für Innovationen

Vaillant will sich mit seiner Digitalisierungsstrategie stärker für Innovationen von außen öffnen. Ziel ist nach Unternehmensangaben, Technologieentwicklungen, internetbasierte Dienstleistungen und datengetriebene Geschäftsmodelle in hoher Geschwindigkeit und ausgerichtet auf die Anforderungen der Kunden erfolgreich in allen Märkten umzusetzen.

www.vaillant-group.com

© si-shk.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen