Branche -

Wechsel in der Hotmobil-Geschäftsführung

Nach drei Jahren gab Rainer Notter (51) die Geschäftsführung der Hotmobil Deutschland GmbH zum 31. Juli 2020 ab. Seine Nachfolge tritt Uwe Kettner an, der zusammen mit Bernd Becherer die neue Doppelspitze des Unternehmens bildet.

Notter verlässt das zum Mainova Konzern gehörende Unternehmen auf eigenen Wunsch, da er wieder als Berater arbeiten möchte und neue Herausforderungen sucht.

In seiner dreijährigen Tätigkeit hat er, gemeinsam mit Becherer, wesentliche strategische Entscheidungen getroffen und damit zum wirtschaftlichen Erfolg von Hotmobil beigetragen. „Ob Digitalisierung, Neuorganisation oder Umbau und Umzug in die neue Firmenzentrale – mit Rainer Notter haben wir in dieser Zeit wichtige Projekte umgesetzt und die richtigen Weichen für eine erfolgreiche Zukunft von Hotmobil gestellt. Ich danke ihm für die gute Zusammenarbeit und wünsche ihm alles Gute.“, resümiert Bernd Becherer den Abschied.

Nachfolger Uwe Kettner

Mit Wirkung zum 1. August 2020 trat Uwe Kettner (60) als Mitglied in die Geschäftsführung bei der Hotmobil Deutschland GmbH ein. Er ist seit 1. Juni 2010 bei der Mainova AG, Frankfurt am Main, tätig und verantwortet dort als Prokurist den Bereich Controlling, Rechnungswesen, Finanzen & Risikomanagement. Unter Beibehaltung dieser Funktion wird er bei Hotmobil die Ressorts Finanzen, Personal und IT verantworten. „Hotmobil war schon immer ein strategisch wichtiger Bestandteil des Geschäftsfelds Energiedienstleistung im Mainova Konzern. Ich möchte mit meiner neuen Aufgabe dazu beitragen, dass Hotmobil seinen Erfolgskurs fortsetzt und wir die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam als Team bewerkstelligen.“, so Uwe Kettner.

Neue Verantwortungsbereiche für Bernd Becherer

Bernd Becherer (58), der bereits seit 2018 Geschäftsführer bei der Hotmobil Deutschland GmbH ist, verantwortet wie bisher die Bereiche Vertrieb und Marketing und seit 1. August 2020 den Anlagenbau und die Abteilung Operations. „Ich freue mich mit dem Anlagenbau eine Schlüsselkompetenz des Unternehmens zu verantworten.“, kommentiert Becherer seinen neuen Aufgabenbereich.

Die Hotmobil Deutschland GmbH, die im vergangenen Jahr ihr 25-jähriges Firmenjubiläum feierte, gehört seit 2010 zur Mainova Familie. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 102 Mitarbeiter an bundesweit neun Standorten. Der in den letzten Jahren stark gewachsene Mietpark umfasst mehr als 1.600 mobile Energiezentralen.

www.hotmobil.de

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter