Nachrichten -

Bayerischer SHK-Geschäftsklimaindex erreicht einen Spitzenwert

Der SHK-Geschäftsklimaindex gilt als Gesamtindex für die bayerische SHK-Branche und wird vom Fachverband SHK Bayern basierend auf der eigenen Konjunkturumfrage alle sechs Monate ermittelt.

Der aktuelle Wert stieg im Frühjahr 2017 um zwei Punkte im Vergleich zu seinem Stand vom Vorjahr auf insgesamt 84,2 Punkte. Verglichen mit seinem letzten Wert im Herbst 2016 ist der Anstieg zwar deutlich höher, aber der Stand des Index im Frühjahr wird immer mit seinem Stand im Frühjahr des Vorjahres verglichen. Somit werden die saisonalen Schwankungen aufgefangen.

Positive Erwartungen

Die Gründe für den Anstieg des Index waren die optimistischen Aussichten der bayerischen Innungsfachbetriebe für die nächsten sechs Monate (+ 1,8) sowie die aktuelle Ertragslage, die von den Umfrageteilnehmern als positiv (+ 2,3) empfunden wurde. Daneben blieb der Auftragsbestand ebenfalls auf einem relativ hohen Niveau (- 0,6) und belief sich im Frühjahr 2017 auf über zehn Wochen.

Höhere Preise

Durch die zunehmende Inflation in Deutschland (2017 = 1,9 Prozent, Januar - März) stiegen auch die gefühlten Marktpreise der SHK-Branche weiterhin: Den um 1,1 Prozent höheren Einkaufspreisen stehen die um 0,9 Prozent höheren Angebotspreise gegenüber.

Die Innungsfachbetriebe partizipieren weiterhin von der allgemeinen positiven Entwicklung, bedingt durch niedrige Zinsen und die daraus resultierende hohe Investitionsbereitschaft.

Der nächste SHK-Geschäftsklimaindex des Fachverbands Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Bayern wird im Herbst 2017 veröffentlicht.

 www.haustechnikbayern.de

© si-shk.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen