Aktuelles -

Innovative Solarwirtschaft

Die Intersolar Europe und die ees Europe lockten in diesem Jahr rund 40.000 Besucher nach München.

Auf der Intersolar Europe und der parallelen Messe ees Europe in München präsentierten vom 31. Mai bis 2. Juni über 1.100 Aussteller aus 51 Ländern innovative Lösungen und Produkte. Neben der weltweit führenden Fachmesse für die Solarwirtschaft standen bei der ees Europe die Themen Speicher, Netzintegration und Elektromobilität im Fokus. Ein weiterer Schwerpunkt war die Optimierung des Eigenverbrauchs von selbst erzeugtem Solarstrom in Haushalt und Gewerbe.

Sonderschau Smart Renewable Energy

Auch im Rahmen der Sonderschau Smart Renewable Energy und dem gleichnamigem Forum präsentierten Aussteller und Experten aus der Forschung ihre Lösungen, die zum Zusammenspiel von erneuerbaren Energien und Speichern in einem smarten und effizienten Stromnetz beitragen. Thema war dabei unter anderem die intelligente Technik, die Stromerzeugung und -verbrauch analysiert, optimiert und verschiedene technische Einrichtungen vernetzt.

Intelligente Vernetzung im Fokus

Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung „fokussierten die diesjährigen Messen die intelligente Vernetzung verschiedenster Arten der Erzeugung sowie leistungsfähige Speichersysteme und die optimierte Nutzung von Energie“, teilten die Veranstalter mit. Besucher erfuhren alles Wissenswerte über die Herausforderungen zur effizienten, sicheren und kostengünstigen Integration erneuerbarer Energien und den neuen Geschäftsmodellen, die sich in der Energiewirtschaft der Zukunft ergeben. „Nur mit der Digitalisierung ist es möglich, alle Komponenten der Sektorkopplung, also Strom, Wärme und Mobilität, intelligenter und effizienter miteinander zu verbinden“, sagte Dr. Bernd Koch, Leiter Dezentrale Energie Systeme bei der Siemens AG. Seiner Ansicht nach brauchen wir „Lösungen, die eine Kommunikation zwischen diesen Bereichen gewährleisten und Optimierungen über Sektoren hinweg ermöglichen“.

Zwei weitere Fachmessen ab 2018

Ab 2018 wird „The smarter E“ als Dachmarke eine neue Klammer für verschiedene Veranstaltungen bilden und dabei die Themen regenerative Stromerzeugung, Verteilung, Speicherung und intelligente Nutzung von Energie abdecken, kündigten die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH und die Solar Promotion GmbH gemeinsam an. Als neue Veranstaltung soll künftig neben der Power2Drive Europe erstmals auch die EM-Power 2018 in München stattfinden: Die Power2Drive adressiert die Themen Antriebsbatterien und Ladeinfrastruktur für Elektromobilität. Die EM-Power wird den Angaben zufolge als Fachmesse für intelligente Energieerzeugung in Industrie und Gebäuden konzipiert. Zusammen mit Intersolar und ees Europe finden damit vom 20. bis 22. Juni 2018 vier Energiemessen unter einem Dach statt.

www.intersolar.de

© si-shk.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen