Nachrichten -

Neue Weishaupt-Niederlassung in Neuss

Die Max Weishaupt GmbH, Hersteller von Heiztechnik, ist seit 1965 mit einer eigenen Niederlassung in Neuss präsent. Der Neubau der Niederlassung erfolgte in der Neusser Nordstadt, direkt an der A52 nahe Büderich.

Rund 50 Mitarbeiter sind zuständig für Vertrieb, Angebots- und Auftragswesen sowie für technische Beratung, Service und Kundendienst. Das Einzugsgebiet umfasst auf der linken Rheinseite den gesamten Niederrhein von Kleve im Norden bis zum Selfkant im Süden. Rechtsrheinisch werden die Städte Düsseldorf, Wuppertal, Solingen, Remscheid und Umgebung betreut.

Durch die deutlich erweiterte Produktpalette und die, nach eigenen Angaben, positive Entwicklung der Weishaupt-Niederlassung Neuss wurde nun ein Neubau notwendig, der den wachsenden Anforderungen gerecht werden soll.

Viel eigenes Know-how im Weishaupt-Neubau

Der Neubau verfügt über 900 Quadratmeter Lagerfläche für die schnelle Kundenbelieferung sowie 1.200 Quadratmeter Bürofläche. Darin ist ein 250 Quadratmeter großes Schulungszentrum zum theoretischen und praktischen Training von Fachhandwerkern und Servicetechnikern mit integriert. Die Praxis-Schulung ist komplett mit funktionsfähigen Produkten ausgestattet. Das sind bodenstehende und wandhängende Gas- und Öl-Brennwertsysteme von 5 bis 45 kW, erdgekoppelte Wärmepumpen und Luft/Wasser-Wärmepumpen zwischen 7 und 11 kW, Energie- und Kombispeicher sowie drei Prüfflammrohrkessel mit 70 bis 600 kW für die Brennerschulungen.

Der Neubau wird beheizt und gekühlt von einer reversiblen Sole/Wasser-Wärmepumpe mit 70 kW sowie einem Gas-Brennwertkessel mit 90 kW. Gebäudeleittechnik der Tochterfirma Neuberger regelt und steuert die komplette Haustechnik. Die ebenfalls zur Weishaupt-Gruppe gehörende BauGrund Süd übernahm die Erkundung und Analyse des Baugrundes sowie die Erdsondenbohrungen.

Neue Niederlassungen mit dieser Ausstattung gibt es bereits in Hamburg, Dortmund, Frankfurt und Berlin.

www.weishaupt.de

© si-shk.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen