Aktuelles -

aquatherm nimmt nicht an ISH 2021 teil

Die aquatherm GmbH wird im kommenden Jahr nicht an der ISH in Frankfurt teilnehmen. Stattdessen gibt es ein digitales Angebot: „Virtueller Showroom“ wird erarbeitet.

 „Die ISH als bedeutende internationale SHK-Messe ist ein Treffpunkt für unsere Partner und Kunden“, so Jorge Quintana, Vertriebsleiter bei dem weltweiten Hersteller von Kunststoff-Rohrleitungssystemen aus Polypropylen. „Die Covid-19-Pandemie hat jedoch zu weitreichenden Reisebeschränkungen auf der ganzen Welt geführt. Viele unserer ausländischen Partner und Kunden werden voraussichtlich nicht nach Deutschland anreisen können, somit wird unsere wichtigste Zielgruppe auf der ISH nicht präsent sein.“ Hinzu kommen die gesundheitlichen Aspekte, erklärt aquatherm Geschäftsführer Dirk Rosenberg: „Wir tragen die Verantwortung für die Gesundheit unserer Mitarbeiter und der Standbesucher. Aufgrund des nicht abzusehenden Risikos haben wir uns gegen eine Teilnahme entschieden.“

Ersatzlos gestrichen wird die Messe allerdings nicht: aquatherm arbeitet derzeit an einem „Virtuellen Showroom“. Hier werden digitale und interaktive Angebote geschaffen, um Produktneuheiten zu präsentieren und mit den Kunden in einen Dialog zu treten. Mehr dazu gibt es in Kürze.  

www.aquatherm.de

Verwandte Inhalte
© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter