Aktuelles -

Bayerischer Staatsminister besucht Kermi in Plattling

Nach Abschluss umfassender Investitionen in Fertigung und Logistik besuchte Bernd Sibler, MdL und Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, gemeinsam mit Hans Schmalhofer, zweiter Bürgermeister der Stadt Plattling, die Kermi GmbH.

Schlagworte wie Digitalisierung und Industrie 4.0 prägen die Arbeitswelt der Bauwirtschaft und des Handwerks immer mehr. Der Raumklima- und Duschdesign-Spezialist Kermi nutzt den technischen Fortschritt, um eigene Prozesse kontinuierlich zu optimieren und seinen Kunden zahlreiche digitale Lösungen zu bieten – sowohl bei den Produkten als auch in der Produktion. Davon überzeugten sich nun Bernd Sibler und Hans Schmalhofer bei einem Besuch am Firmenhauptsitz in Plattling.

Empfangen wurden die beiden Politiker von den Geschäftsführern Knut Bartsch und Alexander Kaiß, die das breite Tätigkeitsfeld der Kermi GmbH vorstellten und Einblick in die neuesten Entwicklungen aus den Bereichen Raumklima und Duschdesign gaben. Im Anschluss folgte eine Werksführung.

„Im vergangenen Jahr konnte Kermi durch umfassende Investitionen seine Prozesse und die Produktion weiter ausbauen, digitalisieren und optimieren. Hochmoderne Fertigungsanlagen und die Erweiterung sowie die Verbesserungen bei Versand und Verpackung ermöglichen ein wirtschaftlicheres und noch effizienteres Arbeiten“, sagt Knut Bartsch, Vorsitzender der Geschäftsführung. Alexander Kaiß hob speziell die zahlreichen Eigenentwicklungen und das hohe Engagement der Mitarbeiter am Standort hervor.

Vor allem von den Modernisierungen und dem enormen Ausbau des Standorts waren die Gäste beeindruckt. Bernd Sibler betonte die „starke Produktion im Heizungs- und Duschbereich und die vielen kreativen Ideen in der Entwicklung“ bei Kermi.

www.kermi.de

© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter