Nachrichten -

Danfoss, Somfy und Schneider Electric kooperieren

Danfoss, Somfy und Schneider Electric wollen gemeinsam ein „Ökosystem der Konnektivität“ entwickeln. Die Partnerschaft dient der verstärkten Vernetzung intelligenter Hausautomation mit effizienten Produktlösungen.

Der Heizungsspezialist Danfoss, der Antriebs- und Steuerungshersteller Somfy sowie der Elektrotechnik-Konzern Schneider Electric sind überzeugt, „dass große Industrieunternehmen gemeinsam Konnektivität beschleunigen und effiziente, vernetzte Lösungen entwickeln müssen“. In die strategische Partnerschaft wollen die drei Firmen ihr eigenes Know-how in den Bereichen Beleuchtung, Heizung und Rollladen sowie ihr Netz an Installateuren einbringen. „In den letzten Jahrzehnten haben wir eine hohe Kompatibilität mit anderen Anwendungsführern in HLK-Geräten, Zugangskontrollen, Türeinstiegs- und Audio-Video-Systemen entwickelt. Wir glauben, dass es an der Zeit ist, die Interaktion zwischen anderen Akteuren weiter zu vertiefen und eine nahtlose und einfache Integration unserer Anwendungen zu ermöglichen“, sagt Lars Tveen, Präsident des Danfoss Heating Segments. Im Zuge der Partnerschaft wollen Danfoss, Schneider Electric und Somfy ihre Konnektivitäts- und Technologiestrategien für ein offenes Ökosystem aufeinander abstimmen. Zudem sollen die Produkte auf Controller- oder auf Cloud-Ebene durch eine Programmierschnittstelle (API) nahtlos interoperabel werden.

Mehrwert für Installateure

„Da Konnektivität nur Sinn macht, wenn sie die gezielten Erwartungen in bestimmten Marktsegmenten erfüllt“, kündigten die drei Unternehmen an, mit Kunden und Partnern in verschiedenen Märkten zusammenzuarbeiten. „Gemeinsam prüfen und erstellen sie maßgeschneiderte Lösungen zur Entwicklung von einfacher und nahtloser Integration ihrer verschiedenen Anwendungen. Dies bietet einen echten Mehrwert für Installateure und Systemintegratoren sowie entscheidende Vorteile für Endverwender. Dazu zählen Komfort, Sicherheit, Gesundheit, Energieeffizienz und Benutzerfreundlichkeit“, heißt es aus Offenbach.

Anwendung im Hotel

Die ersten Anwendungsfälle des „Ökosystems Konnektivität“ präsentierten Danfoss, Schneider Electric und Somfy auf der Light + Building 2018. Darunter ein Hotel mit vollständig integrierter Gästeraumverwaltung. Die Vorteile für den Hotelbetrieb liegen nach Unternehmensangaben „in der nahtlosen Integration der Systeme, die eine Optimierung des Energieverbrauchs ermöglicht, ohne den Komfort und die Gesundheit der Kunden zu beeinträchtigen. Hotelmanager können dies alles über ein einziges integriertes System steuern“. Ein weiterer Bestandteil der Partnerschaft ist, dass Danfoss, Schneider Electric und Somfy ihr Installateur-Netzwerk entsprechend schulen.

www.danfoss.de

www.somfy.de

www.schneider-electric.de

Verwandte Inhalte
© si-shk.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen